Polizei setzt jetzt auf Aufklärungs-Bussard

Wüstenbussard "Lennart" unterstützt ab sofort die Polizei Hagen. Seine Voliere befindet sich seit letzter Woche im Innenhof des Präsidiums, von wo er seine Rundflüge startet.

Greifvögel im Namen der Sicherheit einzusetzen, ist ein neuer Trend. Bereits 2011 setzte die Polizei Niedersachsen drei Truthahngeier bei der Vermisstensuche ein. In den Niederlanden testet die Polizei seit Jahren, wie sich mithilfe von Greifvögeln Drohnen in der Nähe von Flughäfen abfangen lassen.

Bussard mit Kamera unterwegs

Eingesetzt werden soll Lennart vor allem in der Aufklärung. Mit einer hochauflösenden Kamera um das Gefieder geschnallt gibt er der Polizei Hagen einen Überblick über das Einsatzgeschehen. Außerdem wird er darauf dressiert, mit seinen scharfen Augen Verkehrsverstöße (z.B. Handy am Steuer) zu erkennen und beweissicher mit der Kamera aufzuzeichnen. Lennarts Flügelspannweite beträgt übrigens 104 cm. Er stammt aus der Gattung der Buteo Aprilis, einer seltenen aber leicht zu zähmenden Unterart des Wüstenbussards. Schon auch ein seltener Zufall, dass Lennart ausgerechnet am 1. April seinen Dienst antritt...

Quelle und Bilder: Polizei Hagen

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Die Feuerwehr Augsburg wurde am Montag zu einer Tierrettung gerufen. Ein verwundeter Greifvogel wurde von den Gleisen im Rangierbahnhof gerettet. mehr
am 08.09.2014 13:30
von Berufsfeuerwehr AugsburgLogo Berufsfeuerwehr Augsburg     
Am 27.03.2010, gegen 07.00 Uhr, entschloss sich eine Gänsefamilie zu einem Ausflug zu der Stennertbrücke in Hagen-Hohenlimburg. Aber aufgrund der guten Schulung durch die Hohenlimburger ... mehr
am 29.03.2010 08:32
von Carina Wörle     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung