Polizeihubschrauber kommt zum Einsatz – Anwohner zeigen kein Verständnis

Simmern/Immendorf | am 18.08.2017 - 14:36 Uhr | Aufrufe: 1752

Als sich ein Jugendlicher spätabends in seinem Fahrrad in einem Waldstück verirrte, kam es zum Einsatz eines Polizeihubschraubers. Die Anwohner waren von der Suchaktion jedoch wenig begeistert und reagierten verständnislos.

Ein 16-jähriger Jugendlicher, der mit seinem Fahrrad zwischen Simmern und Immendorf unterwegs war, hatte nach Einbruch der Dunkelheit in einem Waldstück völlig die Orientierung verloren. Er meldete sich über den Notruf bei der Polizei und schilderte seine missliche Lage. Zur Suche wurde dann auch ein Polizeihubschrauber eingesetzt. Der Hubschrauber konnte den Jugendlichen zwar nach wenigen Minuten sichten, allerdings war es für die Kräfte am Boden schwierig, durch den Wald zu dem Jugendlichen zu gelangen. Dies führte zu mehreren erbosten Anrufen von Anwohnern, die – trotz des Hinweises auf die Suchaktion – keinerlei Verständnis zeigten und sich vehement über die „Lärmbelästigung“ durch den Hubschrauber beschwerten. Der Jugendliche konnte jedoch bereits nach einer halben Stunde wohlbehalten aufgefunden werden und wurde nach Hause gebracht.

Quelle Text: Polizeipräsidium Koblenz

Quelle Bild: Symbolbild retter.tv

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Am Mittwochabend brannte ein LIDL-Markt in Kastellaun völlig aus. Zur Brandursache werden nun die Ermittlungen aufgenommen. mehr
am 24.11.2016 08:48
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Neuburg (mcz) - Ein Hubschrauber mit Wärmebildkamera kreiste am Samstag lange zwischen Niederraunau und Neuburg, die groß angelegte Suchaktion blieb jedoch ohne Erfolg: Vermisst wird seit ... mehr
am 27.10.2009 10:30
von Kai Fuhrmann     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung