Ratzeburg: Sattelzug rammt Streifenwagen, Polizisten verletzt

Ratzeburg | am 09.07.2014 - 11:13 Uhr | Aufrufe: 396

Der Fahrer eines Sattelzuges fuhr Montagnachmitttag auf der BAB 24 auf einen Streifenwagen des Polizei- Autobahn- und Bezirksreviers Ratzeburg auf. Zwei Polizeibeamte mussten verletzt in ein Krankenhaus gebracht werden.

Die Streifenwagenbesatzung fuhr gegen 16.50 Uhr auf dem rechten Fahrstreifen der BAB 24 (BAB 24- zweispurig je Richtung) in Richtung Berlin. Vor dem Streifenwagen (Mercedes, E- Klasse) fuhr ein Tanklastzug. Hinter dem Mercedes der Polizei fuhr plötzlich der polnische Sattelzug immer dichter auf. Der 56- jährige Fahrer des Sattelzuges sah offenbar den Streifenwagen nicht und fuhr ungebremst auf ihn auf.

Polizisten wurden bei Unfall verletzt

Dem 31- jährigen Polizeibeamten gelang es trotzdem noch, den Mercedes nach rechts zu lenken, um somit einem Zusammenstoß mit dem Tanklastzug zu entgehen. Beide Fahrer konnten letztlich auf dem Standstreifen anhalten. Der 31- jährige und sein 39- jähriger Beifahrer zogen sich leichte Verletzungen zu. Sie mussten mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. Am Abend wurden sie bereits wieder entlassen und sind erst einmal bis auf weiteres nicht dienstfähig.

Geöffnetes Notebook eventuell Ursache für den Unfall?

Der 56-jährige blieb unverletzt. Ein Zeuge, der zu diesem Zeitpunkt mit seinem Wagen auf dem linken Fahrstreifen fuhr, blieb unverletzt. Es liegen Hinweise vor, dass auf dem Armaturenbrett der Sattelzugmaschine ein geöffnetes Notebook zum Zeitpunkt des Unfalls stand. Später, nach dem Unfall, war es zugeklappt. Das Polizei- Autobahn- und Bezirksrevier Bad Oldesloe hat die Ermittlungen zur genauen Unfallursache aufgenommen.

Sachschaden von ungefähr 25.000 Euro

Der Sattelzugfahrer stand nicht unter dem Einfluss von Alkohol oder Betäubungsmitteln. Eine Überschreitung der Lenk- und Ruhezeiten lag ebenfalls nicht vor. Der Streifenwagen war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Aus dem Sattelzug war eine erhebliche Menge an Kühlflüssigkeit ausgelaufen. Der Sattelzug wurde später auf dem Kontrollstreifen der nächsten Autobahnausfahrt "Witzhave" abgestellt. Der Sachschaden wird auf ca. 25.000 Euro geschätzt (Sattelzug ca. 10.000 Euro- Streifenwagen ca. 15.000 Euro).

Quelle: Polizeidirektion Ratzeburg

Bild: retter.tv Symbolbild

 

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Kreisfeuerwehrverbandstag im Amt Lauenburgische Seen
Der Kreisfeuerwehrverband Herzogtum Lauenburg begeht vom 07. Mai bis zum 09. Mai 2010 seinen Kreisfeuerwehrverbandstag. Ausrichter dieser Veranstaltung ist neben dem Kreisfeuerwehrverband das Amt ... mehr
am 07.05.2010 08:36
von Christian HoferMann     
Nach einem Verkehrsunfall auf der A 8 bei Leipheim ist die Polizei auf der Suche nach dem Fahrer eines weißen BMW mit DLG-Kennzeichen. Erst nach umfangreichen Ermittlungen habe sich der Hergang des ... mehr
am 09.06.2009 22:35
von retter.tvretter.tv user logo
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung