Rostock: Überdimensionales Trauer-Banner löst Unfall aus

Zu einem Auffahrunfall mit zwei Verletzten kam es am heutigen Donnerstagvormittag in der Rostocker Südstadt. Auslöser war offenbar ein ungewöhnliches und sehr emotionales Transparent, das an einer Fußgängerbrücke hing und die Blicke der Autofahrer auf sich zog.

Der Unfall ereignete sich gegen 09:30 Uhr auf dem Südring in Rostock. Dort war eine Kiafahrerin ungebremst auf zwei vor ihr fahrende Fahrzeuge aufgefahren. Die 39-Jährige erlitt Verletzungen an beiden Händen. Ebenfalls leicht verletzt wurde ein unmittelbar vor ihr fahrender, 26-jähriger Mann. An allen drei Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden.

Urheber des Plakats nicht auszumachen

Ausgelöst hatte den Unfall ein sechs Meter langes Transparent mit der Aufschrift "Wir vermissen" und dem übergroßen Portrait einer unbekannten blonden Frau. Zu den Hintergründen der Plakataktion ist laut Polizeiangaben nichts bekannt. Mit großem Respekt vor Gefühlen wie Verlust und Trauer wiesen die Beamten dennoch darauf hin, dass solche Aktionen an viel befahrener Stelle durchaus schwere Folgen haben können. Das Transparent und das Portrait der Frau wurden sichergestellt.

Bild: Polizeiinspektion Rostock

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Symbolbild Handy Smartphone Telefon Mobiltelefon
Das Handy ist mittlerweile ein ständiger Begleiter im Alltag geworden. Da gerade im Straßenverkehr die Ablenkung durch das Bildschirmstarren im schlimmsten Fall tödlich enden kann, ... mehr
am 05.05.2017 10:49
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Am Sonntag, 02.05.2010, gegen 16:00 Uhr wurde die Berufsfeuerwehr Augsburg zum Rathausplatz gerufen. Ein AEV-Banner löste sich vom Rathaus und fiel auf die Abspannung der ... mehr
am 02.05.2010 16:00
von Friedhelm BechtelMann     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung