Rotenburg: Gutes Wetter zieht Besucher zum Tag der offenen Tür der Polizei

Rotenburg | am 27.07.2014 - 07:25 Uhr | Aufrufe: 254

Viele tausend Menschen haben am Samstag den Weg zur Polizei in die Königsberger Straße gefunden. Die Ordnungshüter hatten ab 10 Uhr ihre Türen ganz weit geöffnet und ihre Besucher zu einem Blick hinter die Kulissen eingeladen. Zahlreiche weitere Bilder des Tags der offenen Tür der Rotenburger Polizei finden Sie in der retter.tv Bildergalerie!

16 Bilder
Obwohl während der Begrüßungsrede durch den Leiter der Polizeiinspektion, Burkhard Klein und durch Polizeipräsident Friedrich Niehörster auch Petrus seine Pforten geöffnet und Bindfadenregen zur Erde geschickt hatte, ließen sich die Interessierten nicht davon abhalten, in großer Zahl auf das Gelände der Polizei zu strömen. Dazu zählten auch Bürgermeister Detlev Eichinger, die Vertreter aus der Politik, MdB Reinhard Grindel, MdB Lars Klingbeil, MdL und stellv. Landrätin Elke Twesten, MdL Mechthild Ross-Luttmann und der zukünftige Bürgermeister Andreas Weber, der als Bremer Kripochef einen Blick über den niedersächsischen Zaun werfen konnte. Selbst für einen kostenlosen Shuttle-Service in einem echten Polizeiauto vom Lohmarkt zur Veranstaltung war gesorgt. Für viele schon das erste Highlight!

Buntes Aktivitätenprogramm lockt Besucher

Ab Mittag hatte die Sonne auch die letzten Wolken vertrieben und für einen strahlend schönen Tag gesorgt. Mit einem bunten Programm aus Aktivitäten und Information hatten “Freund und Helfer” “Alt und Jung” angelockt. Für jede Altersklasse wurde etwas geboten. Gleich zu Beginn konnten mutige Kinder in Plastikbälle einsteigen und über ein Wasserbecken spazieren. Vor dem großen Polizeigebäude standen unterschiedliche Einsatzfahrzeuge, die man im Alltag in Rotenburg eher selten zu Gesicht bekommt. Eine Reihe von Streifenfahrzeugen vor dem Haus, beginnend mit einem schon fast antiquarischen, grün-weißen Streifenwagen über Erdgas- und Elektrofahrzeuge bis zum derzeit modernsten Streifenwagen vom Typ Golf VII, zeigte die technische Entwicklung. Auf einer Aktionsfläche in der Königsberger Straße demonstrierten mehrere Polizeieinheiten fast rund um die Uhr ihr Können. Besondere Anziehungskraft, nicht nur für Kinder, hatten die Vorführungen der Reiterstaffel und der Hundeführer. Die Zuschauer konnten dort aber auch das Einsatztraining für eine ganz normale Verkehrskontrolle beobachten, bei der ein Straftäter festgenommen wird. Unterstützung fand die Polizei bei der Rotenburger Verkehrswacht und der Feuerwehr. Fahrradkodierungen und ein Löschfahrzeug rundeten das große Angebot ab.

Künstler unterhalten die Zuschauer

Die Highlights des Tages waren sicherlich die Auftritte des Polizeiorchesters Niedersachen, das mit fast vierzig Musikern aus der Landeshauptstadt Hannover angereist war. Auf der großen Bühne, die die Stadt Rotenburg ihrer Polizei zur Verfügung gestellt und aufgebaut hatte, zeigten die Künstler unter dem Motto “Classic meets Swing & Pop”, dass sie nicht nur zu den besten Blasorchestern Niedersachsens gehören. Gesangssolist Frank Marpoder schenkte den Zuhörern mit seiner rauchig-markanten Stimme einen Hauch von Sinatra. Mehrere Schulklassen aus dem Nordkreis waren angereist, um sich über das Berufsbild der Polizei zu informieren. Der Tag der offenen Tür unter dem Motto “Polizei – ein Beruf mit Zukunft” bot den künftigen Berufseinsteigern ausreichend Information auf dem Weg zur Polizeikommissarin und zum Polizeikommissar. Im großen Sitzungssaal im Obergeschoss konnten Kinder mit der Präventionspuppenbühne aus Lüneburg bei drei Vorführungen das “Rätsel der gelben Füße” lösen und sich bunt schminken lassen. Wie der Polizeialltag in der Rotenburger Wache abläuft, wurde den Gästen bei stündlichen Führungen durch die Polizeiwache, die Gewahrsamszellen und das Schießkino im Keller gezeigt.

Tag der offenen Tür ein voller Erfolg

Mit den Verkehrssicherheitsaktionen “Fernfahrerstammtisch” und “Fahrschulprojekt” wiesen junge Polizistinnen und Polizisten auf besondere Gefahren für Berufskraftfahrer und junge Fahranfänger hin. Wer bei den Attraktionen hungrig oder durstig geworden war, konnte sich am Stand der Einsatzküche der Polizei bei Kaffee und reichhaltigem Kuchenbuffet bedienen. Um 17 Uhr schlossen sich die Türen der Polizei wieder. Sie bleiben aber weiterhin für Menschen, die Hilfe benötigen, rund um die Uhr – also auch am Sonn- und Feiertag – sperrangelweit geöffnet.

Quelle und Bilder: Polizei Rotenburg

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
"Spielerisch lernen, wie man's besser macht!" Personen des öffentlichen Lebens im Landkreis gaben in der letzten Woche Antworten auf die Frage: Was ist Zivilcourage? Am Tag der Zivilcourage am ... mehr
am 16.03.2010 09:18
von Julia Schuhwerk     
Die FFW Pfersee veranstaltete am Sonntag, 21. Juni in ihrem Gerätehaus einen Tag der offenen Tür und ermöglichte den Besuchern einen Blick hinter die Kulissen der Wehr. Ein sehr informatives und ... mehr
am 21.06.2009 10:00
von Martina PetzFrau     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung