Schleiden: Mutmaßlicher Einbrecher verletzt Polizisten mit Stein

Schleiden | am 17.07.2013 - 06:00 Uhr | Aufrufe: 359

Auf seiner Flucht vor der Polizei bewarf ein mutmaßlicher Einbrecher einen Beamten mit einem Stein und verletzte ihn dabei an der Schulter. Aus einem Dienstfahrzeugen war zuvor ein Navigationsgerät gestohlen worden.

Dienstagnacht wurden mehrere Einbrüche in Schleiden gemeldet. Unbekannte waren zunächst durch ein nicht verschlossenes Fenster in eine Gaststätte eingedrungen und stellten diese auf der Suche nach Bargeld und Wertgegenständen auf den Kopf. Ein Laptop wurde dabei entwendet. Auch in einer Arztpraxis versuchten die Täter ihr Glück, doch gelang es ihnen nicht, die Fensterscheiben einzuschlagen. Während ihres Raubzuges machten die dreisten Einbrecher auch nicht vor Privatfahrzeugen und einem Dienstwagen der Polizei Schleiden halt. Allerdings hatten die Täter hier leichtes Spiel, da die Fahrzeuge auf dem Polizeigelände unverschlossen waren. Neben einem Navigationsgerät wurden persönliche Gegenstände entwendet, die sie scheinbar aber gleich wieder ins Gebüsch warfen.

Täter flüchtet und setzt Polizeibeamten mit Steinwurf außer Gefecht

Im Zuge der daraufhin eingeleiteten Fahndung sollte ein Radfahrer von einer Streife überprüft werden. Der Mann ergriff jedoch sofort zu Fuß die Flucht und versuchte den Beamten über angrenzende Bahngleise und einen Hang zu entkommen. Da ein Beamter dem Verdächtigen scheinbar zu dicht auf den Fersen war, warf er mit einem großen Stein nach dem Polizisten. Dieser konnte gerade noch verhindern, dass ihn der Stein am Kopf traf. Er wurde aber an der Schulter getroffen, wodurch der Beamte ins Straucheln kam und den Hang einige Meter hinabstürzte. Diesen Augenblick nutzte der mutmaßliche Täter zur Flucht. Seinen Rucksack, in dem sich der Laptop aus der Gaststätte befand, warf er auf seiner Flucht weg, so dass die Polizei ihn später sicherstellen konnte. Die Ermittlungen führten am Mittwochvormittag dann zur Festnahme eines 16-Jährigen, der anschließend vernommen wurde.

Quelle: Kreispolizeibehörde Euskirchen

Bild: retter.tv Symbolbild

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Noch nicht geklärt ist ein Körperverletzungsdelikt, das sich am 6. Februar in Herne in einem Linienbus ereignet hat. Nun liegen der Polizei, die jetzt auf weitere Hinweise ... mehr
am 15.04.2010 11:01
von Andreas RachMann     
Frontalzusammenstoß bei Überholmanöver bei Nierfeld
Am Mittwochabend, gegen 21.30 Uhr, wurden drei Personen auf der Bundesstraße 265 bei einem Unfall schwer verletzt. mehr
am 24.08.2011 21:30
von Melanie ErbeMann     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung