Schuss in Intimbereich: Tankstellenräuber fordert Schmerzensgeld von Polizist

Mönchengladbach | am 25.02.2015 - 12:46 Uhr | Aufrufe: 3310

Bei einem Tankstellenüberfall im Jahr 2012 schoss ein Polizist auf den Flüchtenden Täter, dem später ein Hoden entfernt werden musste. Nun fordert der verurteilte Räuber Schmerzensgeld.

Wie rp-online berichtet, kam es im August 2012 zu dem Vorfall: Der junge Mann hatte bereits im Juli mit einem Freund die Tankstelle überfallen. Als sie dann im August Nachschub besorgen wollten, wartete die Polizei bereits auf die beiden, denn der Tankstellenangestellten war ein Verdächtiger aufgefallen. Als der  maskierte Mann schließlich mit einem großen Küchenmesser bewaffnet in die Tankstelle kam, stürmte die Polizei aus ihrem Versteck. Der Täter versuchte zu flüchten, woraufhin einer der Polizisten schoss und den jungen Mann in Gesäß und Intimbereich traf. Dem heute 23-Jährigen musste später im Krankenhaus ein Hoden entfernt werden.

Täter fordert 10.000 Euro Schmerzensgeld

Nachdem der junge Mann zu einer sechsjährigen Gefängnisstrafe verurteilt wurde, fordert er nun laut rp-online 10.000 Euro Schmerzensgeld von dem Polizisten, der die Schüsse abgab. Noch heute habe der Verurteilte starke Schmerzen und müsse Medikamente nehmen. Ein Verfahren wegen einer möglichen Körperverletzung gegen den Beamten war zuvor bereits eingestellt worden. Ob der Polizist nun in dem bevorstehenden Zivilverfahren überhaupt haftbar ist, und nicht eher sein Arbeitgeber (das Land NRW), muss noch geklärt werden.

 

Bild: retter.tv Symbolbild

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Ein Reporter hatte nach einem schweren Verkehrsunfall die Rettung des schwer verletzten Fahrers gefilmt und im Internet veröffentlicht. Das Unfallopfer fordert nun 10.000 Euro Schmerzensgeld. mehr
am 05.09.2014 14:20
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung