Schwarzwald: Wanderer sitzt fünf Stunden in Dornenhecke fest

Emmendingen | am 29.09.2013 - 17:52 Uhr | Aufrufe: 634

Ein 47-Jähriger war am Sonntag zum Wandern im Raum Emmendingen aufgebrochen. Auf seinem Weg stürzte der Mann in eine Dornenhecke und konnte sich nicht mehr selbst befreien.

In einer wahrlich misslichen Lage befand sich am Sonntag ein 47-jähriger Wanderer, der bei seinem Ausflug in eine Dornenhecke gestürzt war. Die Hecke war so dicht, dass der Mann darin gefangen war. Glücklicherweise hatte er sein Mobiltelefon dabei. Mit diesem konnte er einen Notruf absetzen. Problem dabei war nur: er wusste nicht genau, wo er sich befand.

Polizeihubschrauber sucht nach Wanderer in Dornenhecke

Da der Mann seinen genauen Standort nicht durchgeben konnte, wurde die Suche im Bereich Elmlesberg mit eine Polizeihubschrauber gestartet. Helfer von der Bergwacht, dem DRK, der Feuerwehr und der Rettungshundestaffel machten sich am Boden auf die Suche nach dem Wanderer. Erst nach fünf Stunden konnte der 47-Jährige gefunden und befreit werden. Er hatte sich trotz seiner dornigen Lage nur leichte Verletzungen zugezogen.

Quelle: Polizei Emmendingen

Bild: retter.tv Symbolbild

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Zu einem äußerst kuriosen Rettunseinsatz alarmierte die Polizei in Konstanz am Dienstagmorgen die Feuerwehr: Ein 20-Jähriger steckte kopfüber in einer Dornenhecke. mehr
am 05.04.2017 10:01
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Das Amtsgericht Emmendingen hat den ehemaligen Jugendwart einer Feuerwehr aus dem Landkreis Emmendingen wegen sexuellem Missbrauch verurteilt. mehr
am 21.10.2012 15:04
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung