Spieleabend eskaliert: Polizei muss schlechten Verlierer beruhigen

Ludwigshafen | am 22.10.2017 - 12:59 Uhr | Aufrufe: 223

In den frühen Morgenstunden musste die Polizei am Sonntag in der Westendstraße ein Körperverletzungsdelikt mit vier Beteiligten beenden, nachdem ein Videospieleabend unter Freunden in eine handfeste Schlägerei ausgeartet war.

So wurde ersten Ermittlungen zufolge ein 20-jähriger Ludwigshafener anhand der gefährlichen Mischung von Alkohol und digitalen Niederlagen derart aggressiv, dass er auf einen der anwesenden Freunde losgehen wollte. Als die anderen Freunde den Streit schlichten wollten, wurden auch sie vom Beschuldigten angegangen und mit Schlägen attackiert. Nachdem sich der Streit auf die Straße verlagert hatte, versuchte der Beschuldigte seinem Ärger noch Luft zu machen, indem er sein Handy auf die Motorhaube eines nahegelegenen PKWs warf. Als der Aggressor sich selbst bei Eintreffen der Polizei nicht beruhigen wollte, wurde er schließlich durch die Beamten wieder auf den Boden der realen Welt zurückgeholt und mittels Handfesseln fixiert. Den Beschuldigten erwarten nun Anzeigen wegen Körperverletzung und Sachbeschädigung.

Textquelle: Polizeipräsidium Rheinpfalz
Bildquelle: retter.tv Symbolbild

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Fast 1000 Jugendliche pilgerten am Samstagabend zu einer Facebook-Party nach Backnang. Für die Einsatzkräfte von Polizei und Rettungsdienst bedeutete dies eine anstrengende Nacht. Doch ... mehr
am 01.07.2012 08:52
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Gewalt gegen Rettungskräfte ist mittlerweile leider keine Seltenheit mehr. Doch immer wieder gibt es Fälle, die schockieren: In Schopfheim ging ein 84-Jähriger mit einem Hammer auf den ... mehr
am 28.08.2012 12:47
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung