Stecker gezogen: Autobahnpolizei rettet Rentner vor Radiowecker

Frankfurt | am 12.07.2018 - 11:15 Uhr | Aufrufe: 265

Gestern half eine Streife der Polizeiautobahnstation einem Senioren bei einem etwas ungewöhnlichen Problem. Der Mann brauchte Hilfe mit seinem Wecker.

Ein 77-Jähriger rief gegen 23 Uhr bei der Leitstelle der Polizei an und schilderte seine missliche Lage. Er habe einen elektronischen Radiowecker, der offensichtlich nicht mehr richtig funktioniere. Der Wecker gebe unaufhörlich einen lauten Signalton von sich, der sich nicht ausschalten lasse. Der Stecker des Radioweckers befinde sich aber hinter einem Schrank und aufgrund seiner körperlichen Beschwerden, sei es ihm nicht möglich diesen zu verrücken und selbst den Stecker zu ziehen.

Autobahnpolizei wird zum Retter in der Not

Da zu dieser Zeit alle Polizeistreifen des zuständigen Reviers bei anderen Einsätzen waren, half kurzentschlossen die Polizeiautobahnstation aus. Die Beamten, die üblicherweise auf Frankfurts Autobahnen ihren Dienst versehen, rückten den Schrank nach vorne, zogen den Stecker des defekten Weckers und ermöglichten dem dankbaren 77-Jährigen eine ruhige Nacht.

Quelle: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Bild: retter.tv

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
World Rescue Challenge
retter.tv ist live mit dabei, wenn die Word Rescue Challenge vom 21. bis 24. Oktober Feuerwehrleute aus 15 Nationen zur Weltmeisterschaft Verkehrs-unfallrettung 2009 in Frankfurt a.M. begrüßt. mehr
am 21.10.2009 08:00
von Julia Schuhwerk        
Nach einem Verkehrsunfall auf der A 8 bei Leipheim ist die Polizei auf der Suche nach dem Fahrer eines weißen BMW mit DLG-Kennzeichen. Erst nach umfangreichen Ermittlungen habe sich der Hergang des ... mehr
am 09.06.2009 22:35
von retter.tvretter.tv user logo
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung