Straubing: Schlangenzüchter tot aufgefunden

Straubing | am 29.05.2013 - 11:37 Uhr | Aufrufe: 6310

Am Montagmorgen wurde ein 40 Jahre alter Straubinger tot in seinem Haus aufgefunden. Fünf bis zu acht Meter lange Schlangen krochen in dem Zimmer umher.

SchlangeDer Arbeitgeber des Mannes hatte die Polizei verständigt, weil der sonst zuverlässige Schlangenbesitzer seit etwa einer Woche nicht mehr an seinem Arbeitsplatz erschienen war. Die Polizei verschaffte sich mit Hilfe der Freiwilligen Feuerwehr Straubing Zutritt zum Haus des 40-Jährigen.

Vier Pythons und eine Anakonda krochen im Zimmer umher

In einem Raum mit mehreren Terrarien wurde der Mann schließlich tot aufgefunden. Insgesamt vier Pythons und eine Anakonda krochen frei im Zimmer umher. Die Tiere hatten eine Länge von bis zu acht Metern. Die Würgeschlangen wurden von Mitarbeitern des Tierparks Straubing und Einsatzkräften der Freiwilligen Feuerwehr Straubing eingefangen. Von Beschäftigten der Reptilienauffangstation München konnten noch 42 weitere Würgeschlangen eingefangen werden. Unter ihnen waren keine Giftschlangen.

Dem Schlangenhalter wurde stets ein ordnungsmäßiger Umgang bescheinigt

Der Besitz der Reptilien war vom Schlangenhalter ordnungsgemäß angemeldet und in der Vergangenheit auch überprüft worden. Dem Schlangenliebhaber, der seit seinem 16. Lebensjahr Schlangen aufgezogen hat, wurde stets ein ordnungsgemäßer Umgang bescheinigt.

Die Staatsanwaltschaft hat eine Obduktion angeordnet

Um die Todesursache ermitteln zu können, ordnete die Staatsanwaltschaft Straubing ein Obduktion der Leiche an, welche für den heutigen Mittwoch terminiert ist. Die polizeiliche Ermittlungsarbeit hat zwischenzeitlich die Kriminalpolizeiinspektion Straubing übernommen. Aufgrund der am Einsatzort vorgefundenen Situation und den bisherigen Ermittlungen schließt der zuständige Sachbearbeiter ein Fremdverschulden derzeit aus.

Quelle: Polizei Bayern

Bild: retter.tv Symbolbild

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Das Ordnungsamt der Stadt Meerbusch bat heute Mittag um Unterstützung durch einen Reptilienfachmann der Feuerwehr Düsseldorf bei der Suche nach einer Anakonda in einem See in Meerbusch. mehr
am 31.08.2018 13:55
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Am Samstagnachmittag gegen 16:14 Uhr erhielt die Polizei einen Anruf, dass sich in einem Vorgarten in der Walkmühlenstraße eine Schlange befinde. Am Ort des Geschehens eingetroffen, ... mehr
am 15.09.2013 08:46
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung