Streifenwagen überfährt Betrunkenen: Polizist verurteilt

Nürnberg | am 21.09.2016 - 11:05 Uhr | Aufrufe: 932

Weil er einen Betrunkenen, der seinen Rausch auf der Straße ausschlief, überfuhr, muss ein Nürnberger Polizist wegen fahrlässiger Tötung eine Geldstrafe zahlen.

Im vergangenen Dezember überfuhr ein Polizist in Nürnberg einen Betrunkenen, der seinen Rausch mitten auf der Straße ausschlief (retter.tv berichtete). Der Polizeibeamte, der mit einem Kollegen auf dem Weg zu einer Wache war, hatte den Mann zu spät gesehen und mit seinem Streifenwagen überrollt. Trotz sofort eingeleiteter Rettungsmaßnahmen durch die Beamten sowie den Notarzt, verstarb der 58-Jährige noch am Unfallort. Anfang des Jahres startete die Staatsanwaltschaft schließlich ein Ermittlungsverfahren gegen den Polizisten.

Sachverständiger: Vollbremsung wäre möglich gewesen

Wie nordbayern.de berichtet, wurde der 23-jährige Polizist nun wegen fahrlässiger Tötung zu einer Geldstrafe in Höhe von 3.300 Euro verurteilt. Gegen einen Strafbefehl hatte der Beamte im Juni Widerspruch eingelegt, da er überzeugt ist, den in Schwarz gekleideten und auf der Straße liegenden Mann gar nicht rechtzeitig hätte sehen können. Da ein Sachverständiger jedoch zu dem Schluss kam, dass eine Vollbremsung noch möglich gewesen wäre, kam es nun zur Verurteilung.

Bild: retter.tv Symbolbild

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Am Montagmorgen hat der Prozess gegen einen 28 Jahre alten Feuerwehrmann begonnen. Er hat in Hamburg mit dem Löschfahrzeuge einen Linienbus gerammt, bei dem Unfall starben zwei Menschen, 23 ... mehr
am 13.08.2012 16:01
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Das Amtsgericht Emmendingen hat den ehemaligen Jugendwart einer Feuerwehr aus dem Landkreis Emmendingen wegen sexuellem Missbrauch verurteilt. mehr
am 21.10.2012 15:04
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung