Traumberuf Polizist: Knirps bewirbt sich persönlich

In Niedersachsen weiß ein kleiner Junge schon ganz genau, was er einmal werden möchte. Damit das später auch alles klappt, hat er sich jetzt schon mal beworben – und einigen Polizisten das Herz erwärmt.

Die diensthabenden Polizisten staunten nicht schlecht, als der fünf Jahre alte Paul plötzlich mitten in der Polizeiwache stand und nachdrücklich verkündete, er wolle später Polizist werden und sich hier und heute schon mal bewerben.

Paul will, dass man sich schon mal seinen Namen notiert

Zuvor hatte er seinen Eltern erklärt, es sei besser, persönlich bei der Polizei vorbeizuschauen, damit die Polizisten sich schon mal seinen Namen notieren können. Das leuchtete den Eltern ein, und so begleiteten sie ihren Sohn zur Polizei, der sein Anliegen dort vortrug.

Polizisten begeistert von neuem „Kollegen“

Hocherfreut und auch ein wenig gerührt nahmen die Polizisten die Bewerbung entgegen und luden den kleinen Paul auf eine Besichtigungstour durch die Dienststelle ein. Bepackt mit Polizeiturnbeutel, Malbuch und Schlüsselanhänger fuhr Paul nach einer Stunde "Polizei live" glücksselig mit seinen Eltern nach Hause.

Quelle Text und Bild: Polizeiinspektion Celle

 

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Brand einer Windkraftanlage
Am 26.04.2010, gegen 22.36 Uhr wurde die Polizei Celle über einen Brand einer Windkraftanlage im Windpark in Beedenbostel informiert. Als die Zum Ort entsandte Streife dort eintraf, stand ein ... mehr
am 26.04.2010 22:36
von Andreas RachMann     
Die Freiwillige Feuerwehr in Neu-Ulm braucht weiteres hauptamtliches Personal, damit sie die gesetzlich vorgeschriebenen Einsatzfristen einhalten und ihr Aufgabengebiet auch in Zukunft nachkommen ... mehr
am 10.03.2010 08:02
von Martina PetzFrau
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung