Unfall stoppt Verfolgungsjagd in Pasewalk

Die Verfolgungsfahrt eines Autofahrers in Pasewalk kam zu einem jähen Ende. Er baute nämlich einen Unfall - und versuchte dann zu Fuß zu flüchten. Diagnose: Sturzbetrunken.

Am 18.04.2019 gegen 18:40 Uhr wollten Polizeibeamte des Polizeihauptrevieres Pasewalk den Fahrer eines PKW VW Passat einer Verkehrskontrolle unterziehen und forderten ihn auf anzuhalten. Statt anzuhalten flüchtete der Fahrer jedoch und es kam zu einer Verfolgungsfahrt im Stadtgebiet von Pasewalk.

Verfolgsjagd endet mit Unfall

Diese endete jedoch, als der 41-jährige Fahrzeugführer von der Ahornstraße auf die Torgelower Straße abbog. Dabei beachtete er die Vorfahrt eines 44-jährigen Fahrzeugführers mit seinem PKW Kia nicht. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge.

Verfolgter versucht zu Fuß zu flüchten

Der Fahrer des VW Passat versuchte daraufhin zum Fuß von der Unfallstelle zu flüchten. Da er sich bei dem Unfall aber am Bein verletzt hatte, konnten ihn die Beamten aber sehr schnell stellen. Er wurde später mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus von Pasewalk gebracht. Der andere Unfallbeteiligte blieb beim dem Zusammenstoß unverletzt. Vor Ort stellte sich heraus, dass der geflüchtete Fahrer völlig betrunken war. Eine Atemalkoholkontrolle ergab einen Wert von 2,72 Promille. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen des Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr eingeleitet.

Was bleibt: Eine Straßensperrung, Betriebsstoffe und mehrere tausend Euro Schaden

Die Torgelower Straße blieb für etwa eine Stunde halbseitig gesperrt. Auslaufende Betriebsstoffe mussten von der Freiwilligen Feuerwehr Pasewalk gebunden werden. Beide PKW waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Gesamtschaden von 7.000EUR.

Text: Polizeipräsidium Neubrandenburg

Bild: retter.tv-Symbolbild

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Weil er versuchte auf dem Fahrrad zu entkommen, setzten diese britischen Polizisten ungewöhnliche Mittel gegen einen Dieb ein. Mit Erfolg. mehr
am 20.07.2017 10:52
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Schon in der letzten Woche stellten Beamte der Gemeinsamen Diensteinheit (GDE) auf der BAB 11 im Bereich der AS Schmölln einen in Hamburg entwendeten Audi A4 im Wert von 18.000 EUR sowie einen ... mehr
am 16.03.2010 07:57
von Julia Schuhwerk     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung