Unfallflucht in Wismar endet mit ausgebranntem PKW und verletztem Arzt

Ein nicht ganz alltäglicher Unfall beschäftigte die Wismarer Polizei am Samstag noch weit über das Ende der Nachtschicht hinaus.

Unfallflucht in Wismar endet mit ausgebranntem PKW und verletztem Arzt Gegen 03:45 Uhr informierte eine Anwohnerin im Stadtteil Wendorf die Polizei, nachdem sie einen lauten Knall von draußen hörte. Wie sich herausstellte, kollidierte kurz zuvor ein PKW mit Verkehrsschildern einer Fußgängerfurt auf der Lübschen Straße in Höhe Mozartstraße. Ewa 200 Meter weiter blieb das Fahrzeug schließlich stark beschädigt liegen. Von dort meldete sich eine weitere Zeugin beim Notruf der Polizei und berichtete verwundert über ein Unfallauto, aus dem ein Mann ausstieg und sich wortlos weiter in Richtung Innenstadt entfernte. Noch während seiner Flucht fing der verunfallte Audi Feuer und brannte schließlich komplett aus. Die Straße wurde durch das Feuer erheblich beschädigt. Die Fahrbahn musste aufgrund ausgetretener Betriebsstoffe anschließend aufwändig gereinigt werden. Die Aufräumarbeiten einer Spezialfirma dauerten noch bis 07:00 Uhr an.

Polizei schreibt mehrere Anzeigen

Der entstandene Schaden wird auf 30.000 EURO geschätzt. Dank der guten Personenbeschreibung durch die zweite Zeugin konnte die Wismarer Polizei den Tatverdächtigen im Stadtgebiet schnell ergreifen. Dabei handelte es sich um einen 31-jährigen Schweriner, der einen Atemalkoholwert von 1,25 Promille aufwies. Im Polizeihauptrevier Wismar wehrte er sich anschließend gegen die Blutprobenentnahme durch Umsichschlagen. Während die eingesetzten Polizisten unverletzt blieben, erlitt der Arzt Schmerzen, als er von seinem renitenten Patienten einen Tritt gegen das Schienbein erhielt. Nach kurzer Fesselung beruhigte sich der Mann zwar, zur Ausnüchterung wurde er dennoch an das Wismarer Klinikum übergeben. Die Polizei hat am Ende Anzeigen wegen Körperverletzung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Gefährdung des Straßenverkehrs und unerlaubtem Entfernen vom Unfallort gegen den Schweriner erstattet.

Quelle Text und Bild: Polizeipräsidium Rostock

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Overath - Auto ausgebrannt
Wie üblich, wollte ein 43-Jähriger aus Overath sein Elektroauto über Nacht aufladen. Dazu parkte er vorgestern (18.08.2010) Abend den Renault Kangoo in der Garage im Schlehenweg und ... mehr
am 19.08.2010 06:00
von Julia Schuhwerk     
Suchaktion nach Bub: Der Ausreißer war putzmunter
Am Abend des 24. Januars wurde die Polizei Wismar von zwei Personen, die in der Dunkelheit die Orientierung verloren hatten, telefonisch um Hilfe gebeten. mehr
am 25.01.2012 10:15
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung