Unfassbares nach Streifenwagen-Unfall: Gaffer gibt sich als Journalist aus - nun wird ermittelt

In der Nacht zu Mittwoch, 02.05.2018, ereignete sich in der Bonner Innenstadt ein Verkehrsunfall unter Beteiligung eines Polizeifahrzeugs. Der Streifenwagen befuhr zur Unfallzeit gegen 00:15 Uhr den Bertha-von-Suttner-Platz in Fahrtrichtung Kennedybrücke.

Die Funkstreifenwagenbesatzung war zu einem Einsatz "Einbrecher am Tatort" mit eingeschaltetem Blaulicht und Martinshorn unterwegs. Im Kreuzungsbereich Bertha-von-Suttner-Platz/Belderberg kollidierte das Einsatzfahrzeug mit einem Taxi, welches zu diesem Zeitpunkt den Belderberg in Richtung Sandkaule befuhr. Beim Zusammenstoß wurde das Taxi gegen einen Straßenbahnmast auf der Kreuzung geschleudert.

Taxi-Fahrgast bei Unfall schwer verletzt

Eine 29-jährige Frau, die als Fahrgast im Taxi saß, wurde dabei schwer verletzt und nach der Erstversorgung in einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der 63-jährige Taxifahrer sowie die beiden Polizeibeamten, die sich auf dem Weg zu einem Einsatz befunden hatten, blieben unverletzt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Unfallstelle wurde während der Unfallaufnahme bis 01:30 Uhr gesperrt.

Mann behindert Unfallaufnahme und macht Fotos

Ein 35-jähriger Mann, der die Unfallaufnahme behinderte indem er durch die Unfallstelle und das entsprechende Spurenbild lief und darüber hinaus nach den bisherigen Feststellungen Fotoaufnahmen der bei dem Unfall schwer verletzten Person machte, wurde von den Einsatzkräften mit einem Platzverweis belegt. Als er diesem, trotz mehrfacher Aufforderung nicht nachkam, nahmen die Polizisten ihn zur Durchsetzung des Platzverweises in Gewahrsam und verbrachten ihn auf eine nahegelegene Polizeiwache. Hierbei leistete er Widerstand und verletzte eine Polizeibeamtin leicht.

Gaffer gibt vor, Journalist zu sein

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen, bei denen der Beschuldigte erklärte, Journalist zu sein, wurde er wieder entlassen. Seine presserechtliche Legitimation konnte er gegenüber den Einsatzkräften nicht vorweisen. Die weiteren Ermittlungen zur Unfallursache werden vom zuständigen Verkehrskommissariat 1 der Bonner Polizei geführt. Gegen den 35-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte und möglicher weiterer Straftaten eingeleitet. Das zuständige Kriminalkommissariat hat in enger Abstimmung mit der Bonner Staatsanwaltschaft die weitergehenden Ermittlungen hierzu übernommen.

Quelle: Polizei Bonn

Bild: Symbolbild

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Polizei Bonn: Kampagne Ihr Haus im Blick
Polizei Bonn führt erneute Kontrollen gegen Wohnungseinbruch durch und überprüfte 50 Personen Wer am Donnerstag, den 26.11.2009, zwischen 14:00 und 22:00 Uhr, in Mehlem, Godesberg und ... mehr
am 27.11.2009 15:29
von Renate Joas     
Schaulustige
Rettungsassistent Alfred Brandner in großer Sorge. Sind die Sensationsgier und Schaulust mancher Menschen die Ursache dafür, dass nun auch Kinder sterben mussten? Zunehmende ... mehr
am 04.07.2011 12:21
von Alfred Brandner     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung