VolkSWAGen: Goldkettchen mal anders!

RheinBerg | am 27.06.2016 - 08:50 Uhr | Aufrufe: 240

Immer wieder gehen sie bei der Polizei ein: Hinweise darüber, dass getunte oder überlaute Fahrzeuge auf den Straßen Deutschlands unterwegs sind. Dass teilweise richtig kuriose Autos dabei sind, kann man sich vorstellen – und dass die nicht unbedingt verkehrstüchtig sind, ebenfalls! Die Polizei RheinBerg hat jetzt aber einmal ganz exemplarisch drei festgestellte Verstöße aus dem Bereich „Lärm“ und „Außergewöhnliches“ festgehalten. Eines kann man jetzt schon verraten: Man muss sich auf ganz viel "SWAG" gefasst machen... ;)

2 Bilder
Alle diese drei Fahrzeuge wurden im Juni im Einsatzgebiet RheinBerg aufgehalten. Am 09.06. fiel ein 31-jähriger Mann mit einem Nissan Sportwagen wegen übermäßiger Geräuschentwicklung auf der Bensberger Straße in Bergisch Gladbach auf. Doch das war nicht das einzige Problem an dem Pkw, weshalb der Beamte des Verkehrsdienstes den Nissan sofort dem TÜV vorführte. Ergebnis: Das Fahrzeug war verkehrsunsicher und durfte nicht weiterfahren. Es war zu laut, die Vorderreifen schliffen im Radkasten und – das Fahrzeug lief auch ohne Zündschlüssel weiter (was nur ein Teil der festgestellten Mängel war)! Wie man mit so einem Fahrzeug weiterfahren kann, ohne wegen des Lärms komplett die Nerven zu verlieren, bleibt ungeklärt…

Goldkettchen mal anders

In der Rubrik "Außergewöhnlich" fiel den Beamten nur zehn Tage später in Kürten-Neuensaal ein Exot auf: laut Fahrzeugschein war es ein Ford Baujahr 1977. Der rein optisch top gepflegte Wagen rief bei den Beamten jedoch den einen oder anderen Zweifel hervor. Insbesondere die frei zugänglichen Zahnriemen und das Lenkrad aus einer goldfarbenen Gliederkette sind nach Angaben des TÜV nach deutschem Recht so nicht zulässig. Ein Hingucker ist der Oldtimer aber in jedem Fall (siehe Bildergalerie)!

Handbremse? Überbewertet!

Und gleich am nächsten Tag erregte dann ein Klein-LKW eines 25-jährigen Oberbergers die Aufmerksamkeit des Verkehrsdienstes. Er war schon rein äußerlich in einem so schlechten Zustand, dass die Kontrolle diesen ersten Eindruck fast zwangsläufig bestätigen musste: der Handbremshebel fehlte, die Scheinwerfer waren blind, die Lenksäule war locker und schliff an einer Bremsleitung – kurzum: Der LKW war verkehrsunsicher und wurde sofort stillgelegt. Da fragt man sich doch, warum die Fahrer bzw. Halter mit solchen Fahrzeugen überhaupt noch herumfahren? Immerhin droht ihnen regelmäßig eine Ordnungswidrigkeitenanzeige. Wobei, eines muss man schon sagen: Beim zweiten Fahrzeug ist die es vielleicht sogar wert ;)

Quelle Bild und Text: Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Die Polizei in Wesel konnte einen 65-jährigen Mann mit einem Krankenfahrstuhl "aus dem Verkehr ziehen". mehr
am 24.01.2018 10:32
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Wie bereits berichtet betrat am Freitag, 29.01.2010, gegen 20.10 Uhr, ein bislang unbekannter Mann den Verkaufsraum einer Tankstelle an der Alpener Straße. Unter Vorhalt einer Schusswaffe ... mehr
am 17.03.2010 08:11
von Martina PetzFrau     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung