Wahrer Schock: Mann bekommt 15.000 Volt ab

Das muss ein wahrer Schock gewesen sein: Ein 23-Jähriger hielt sich am 01.04.2019 in der Nähe eines Güterzugs auf und ihn durchfuhren plötzlich 15.000 Volt. Die Bundespolizei warnt davor, sich unerlaubt in der Nähe von Starkstromleiterungen aufzuhalten.

Ein tragischer Unglücksfall ereignete sich am vergangenen Samstag, gegen 17 Uhr, im Güterbahnhof Gießen. Ein 23-Jähriger aus Hungen kletterte, aus bisher ungeklärten Gründen, auf einen im Gleis 61 abgestellten Güterzugwaggon.

Stromschlag: Schwere Verletzungen

Dabei kam der junge Mann der Starkstromleitung offensichtlich zu nahe und erlitt einen Stromschlag. Mit großflächigen Verbrennung kam der 23-Jährige mit dem Rettungshubschrauber in die Unfall-Klinik Ludwigshafen. Zuvor wurde der Verunfallte durch einen Notarzt und die Berufsfeuerwehr Gießen versorgt. Ein Zeuge hatte den Notruf abgesetzt. Die betroffenen Gleise waren für rund eine Dreiviertelstunde gesperrt. Die Bundespolizeiinspektion Kassel ermittelt nunmehr hinsichtlich der Hintergründe und Ursachen des Unglücksfalles.

Hinweis der Bundespolizei

Nach dem tragischen Unfall hat die Bundespolizeiinspektion in Kassel zudem folgende Warnung veröffentlicht: "Der Zutritt zum Gleisbereich ist außerhalb der zugelassenen Wege, u. a. Bahnsteig und Bahnhof, absolut verboten! Es ist immer zu beachten, dass der Strom heimtückisch ist! Strom ist nicht sichtbar, nicht hörbar und auch nicht zu riechen. Strom kann lebensgefährlich sein! Schon ein zu geringer Mindestabstand reicht aus, um einen Stromschlag zu erleiden. Die Bahn-Oberleitungen haben eine Spannung von 15 000 Volt, das sind 65-mal mehr als in der Steckdose zu Hause. Diese Kombination ist in der Lage, die Luft zu überspringen und auf einem Lichtbogen über den Körper zur Erde zu gelangen. Der menschliche Körper, der zu zwei Dritteln aus Wasser besteht, ist in diesem Moment der "leitende Gegenstand". Starke bis tödliche Verbrennungen sind die Folge."

Bild und Text: Bundespolizeiinspektion Kassel

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Polizei stellt 60 Kilo Khat sicher
Festgenommen wurde ein vermutlich bereits seit einiger Zeit mit der in Deutschland illegalen Droge Khat handelnder Somalier, als er von Gießen aus 60 Kilo versenden wollte. mehr
am 14.04.2010 18:04
von Thorsten Wiese     
Nach einem Verkehrsunfall auf der A 8 bei Leipheim ist die Polizei auf der Suche nach dem Fahrer eines weißen BMW mit DLG-Kennzeichen. Erst nach umfangreichen Ermittlungen habe sich der Hergang des ... mehr
am 09.06.2009 22:35
von retter.tvretter.tv user logo
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung