Weil der Trauzeuge nicht kam: Polizei fährt Bräutigam spontan zu Trauung

Offenbach | am 20.07.2017 - 12:09 Uhr | Aufrufe: 587

In Offenbach bemerkten zwei Beamte einen verzweifelt wirkenden Mann mit zwei Hunden am Straßenrand und hielten an, um zu helfen. Schließlich chauffierten sie ihn zu seiner Hochzeit.

Eine rührende Geschichte aus dem Polizeialltag teilte die Polizei Südosthessen auf Facebook: Noch 20 Minuten hatte der Bräutigam bis zu seiner Hochzeit, als die Kollegen der Polizei Offenbach ihn am Straßenrand aufgabelten. Sein Trauzeuge, der ihn eigentlich hätte zur Feier bringen sollen, war zu spät und nicht zu erreichen. Die Polizisten waren auf dem Rückweg eines Einsatzes und beschlossen kurzerhand, den Bräutigam im Streifenwagen mitzunehmen.

Hunde als Ringträger

Der Mann zeigte sich überglücklich und dankbar, als er schließlich pünktlich von den Kollegen abgesetzt wurde. Er und seine beiden tierischen Begleiter – die Hunde sollten nach philippinischer Tradition als Überbringer der Ringe dienen- wurden von den Anwesenden schon ungeduldig erwartet. Die Polizisten machten noch ein Erinnerungsfoto und wünschten dem jungen Paar schließlich Alles Gute zu der Vermählung. 

 

Bild: retter.tv Symbolbild

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
"Gut gemacht", lobte Polizeipräsident Günter Hefner und klopfte dem 18-jährigen Mathias Haferburg anerkennend auf die Schulter. Der Polizeichef hatte den jungen Rodgauer ins ... mehr
am 23.06.2010 13:26
von Thorsten Wiese
Ehrenamtliche Feuerwehrleute der Plieninger Wehr sind in der Nacht von Samstag auf Sonntag bei einem Einsatz auf einer Hochzeitsfeier mit 150 Gästen beschimpft worden. Im Plieninger ... mehr
am 25.04.2017 10:20
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung