Wien: Busfahrer löst wegen Eis Polizeieinsatz aus

Weil eine 12-Jährige mit einem Eis mit dem Bus fahren wollte, alarmierte der Busfahrer die Polizei. Er meldete einen „Randalierer“.

In Wien kam es zu einem Polizeieinsatz, der vor allem Kopfschütteln auslöst: Weil ein 12-jähriges Mädchen mit einem Eis in den Bus einsteigen wollte, löste der Busfahrer einen Polizeieinsatz aus. Wie kurier.at berichtet, war es am vergangenen Freitag zu dem Vorfall gekommen, als das Mädchen zusammen mit seinem Vater in den Bus einsteigen wollte. Zunächst wollte der Fahrer die beiden wegen dem Eis gar nicht in den Bus lassen, doch schließlich öffnete er ihnen die Tür.

Busfahrer meldet der Polizei einen „Randalierer“

Das bedeutete jedoch keinesfalls, dass er die Fahrt trotz Eis fortsetzen wollte. Stattdessen alarmierte der Busfahrer die Polizei und meldete einen „Randalierer“. Laut Kurier.at dauerte es 15 Minuten, bis ein Streifenwagen den Bus erreichte – und so lange ließ der Busfahrer seine Fahrgäste auch warten. Die eingesetzten Beamten trauten schließlich ihren Augen und Ohren nicht. Für sie gab es keinerlei Grund für ein Einschreiten. Offenbar ist der betreffende Busfahrer für sein besonders unfreundliches Verhalten gegenüber Fahrgästen bekannt.

 

Bild: retter.tv Symbolbild

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Dramatische 15 Minuten in einem Nahverkehrsbus der Stadtwerke: Vor den Augen von etwa 30 Fahrgästen bricht eine 83-jährige Frau zusammen, ihre Atmung setzt aus. In diesem Moment wird Busfahrer Thomas ... mehr
am 04.06.2009 09:04
von Martina PetzFrau     
Der winterliche Polizeibericht hat seine Besonderheiten. Die weiße Pracht sorgt für Unfälle und manchmal auch für ungewöhnliche Diebstähle oder Schlägereien. mehr
am 01.02.2010 12:16
von Christian HoferMann
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung