Zivilcourage: Mutige junge Frau für hirntot erklärt

Offenbach | am 27.11.2014 - 14:06 Uhr | Aufrufe: 801

Vor zwölf Tagen zeigte eine mutige Lehramtsstudentin Zivilcourage und rettete zwei junge Frauen vor Pöblern in einer Offenbacher McDonalds-Filiale, retter.tv berichtete bereits. Anschließend wurde die Frau ins Koma geprügelt. Am Mittwoch wurde die 22-Jährige für hirntot erklärt.

Symbolbild BlaulichtNach Angaben von focus online wurde die junge Retterin einige Zeit später außerhalb des Lokals von einem Täter mitten ins Gesicht geschlagen. Die 22-Jährige fiel sofort in Ohnmacht und schlug mit dem Hinterkopf auf dem Asphalt auf. Seitdem befindet sich die junge Frau im Krankenhaus. Am gestrigen Mittwoch wurde sie nun für hirntot erklärt.

Täter in JVA

Der 18-jährige Täter ist zurzeit in der JVA Wiesbaden. Er wartet dort in Untersuchungshaft auf seinen Prozess. Wie focus online berichtete, muss jetzt untersucht werden, wie der 18-Jährige zugeschlagen hat. Zudem muss beurteilt werden, ob der 18-Jährige die schwere Folge voraussehen konnte. Der Einsatz der jungen couragierten Studentin für andere Menschen wurde jedoch zu Unrecht bestraft. 

Bild: retter.tv Symbolbild

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
"Gut gemacht", lobte Polizeipräsident Günter Hefner und klopfte dem 18-jährigen Mathias Haferburg anerkennend auf die Schulter. Der Polizeichef hatte den jungen Rodgauer ins ... mehr
am 23.06.2010 13:26
von Thorsten Wiese
Mit einem landesweiten Aktionstag startet mit dem heutigen 15.03.2010 die Landeskampagne "Zivilcourage hat viele Gesichter - Zeig Deins". Die Landeskampagne für Zivilcourage und gegen Gewalt ... mehr
am 15.03.2010 08:57
von Julia Schuhwerk     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung