Es grünt so grün: THW stellt berühmte Weihnachtsbäume auf

Deutschland | am 27.11.2016 - 08:49 Uhr | Aufrufe: 789

Weihnachten ohne Baum ist wie Ostern ohne Eier oder THW ohne GKW. Daher lassen sich THW-Kräfte auch dieses Jahr wieder nicht lumpen: Sie fällen, transportieren und errichten bundesweit Weihnachtsbäume für Kommunen, Landesvertretungen, das Auswärtige Amt und den Bundesrat. Besonders schön ist wieder der Baum im Bundeskanzleramt gelungen – der letzte der laufenden Legislaturperiode.

6 Bilder
Über weihnachtliches Ambiente freut sich sogar die Politik: Das THW übergab Bundeskanzlerin Angela Merkel gestern einen sehenswerten Weihnachtsbaum, der für die kommenden Wochen das Foyer des Bundekanzleramts schmückt. Zuvor hatten die Ehrenamtlichen des THW ein Prachtexemplar im Saarland ausfindig gemacht und extra für die Kanzlerin in die Bundeshauptstadt verfrachtet. THW-Präsident Albrecht Broemme und THW-Bundessprecher Frank Schulze gehörten ebenfalls zu den Bewunderern der gigantischen Nordmanntanne. Für das Auswärtige Amt und den Bundesrat kümmerten sich die Ortsverbände Frankenthal und Landau um das Schlagen, Transportieren und Aufstellen der Weihnachtsbäume. Ein ganz besonderer Service: Die Ehrenamtlichen schmückten sogar den Baum, der in der blauen Halle des Auswärtigen Amtes thront.

Winterwald in den Landesvertretungen

Eine sprichwörtliche „Mission Weihnachtsbaum“ absolvierte der Ortsverband Berlin-Mitte. Im Akkord stellten 15 Einsatzkräfte gleich vier Bäume nacheinander auf. Nach den Landesvertretungen von Hessen und Niedersachsen in der Bundeshauptstadt sorgten die Ehrenamtlichen in der Landesvertretung Baden-Württemberg für weihnachtliche Stimmung, als sie das satte Grün mithilfe eines Autokrans vom Tieflader hoben. Unter den Augen vieler Touristen errichteten sie anschließend einen 16 Meter hohen Weihnachtsbaum auf dem Pariser Platz – direkt vor dem Brandenburger Tor. Die Aktion dauerte bis in die Abendstunden. Was spektakulär anzusehen war, stellte für die Einsatzkräfte und den Kranführer eine besondere Herausforderung dar – die sie souverän meisterten.

Die Landesvertretung Nordrhein-Westfalen beglückte das THW ebenfalls mit einem stattlichen Nadelholz. Die Helferinnen und Helfer des Ortsverbands Paderborn hatten dafür gemeinsam mit dem ansässigen Förster eine neun Meter hohe Fichte ausgewählt und nach Berlin chauffiert. Musik untermalte indessen die Übergabe des Baumes an die Landesvertretung von Rheinland-Pfalz durch die Ortsverbände Frankenthal und Landau. Aus dem Harz lieferten THW-Kräfte den Baum für die Landesvertretung Niedersachsen. Nach und nach entstand so durch die Landesvertretungen inmitten von Berlin ein weihnachtlicher Winterwald.

Weihnachten ist überall

Die Kommunen sollten auch nicht leer ausgehen. Der Ortsverband Frankfurt an der Oder stellte vor dem örtlichen Rathaus einen Weihnachtsbaum auf. Da es bereits frühzeitig dunkelte, griffen die Helferinnen und Helfer auf die Arbeits- und Umfeldbeleuchtung ihrer Fahrzeuge zurück und leuchteten die Einsatzstelle aus. Das ist nur ein Beispiel von vielen: Bundesweit waren Einsatzkräfte des THW in den vergangenen Tagen unterwegs, um mithilfe der Weihnachtsbäume pünktlich zum ersten Advent die Vorweihnachtszeit einzuläuten.

Bilder / Text: THW

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Landtagsabgeordneter zu Gast bei Hilfsorganisation in Augsburg mehr
am 11.08.2009 08:00
von Raphael Doderer     
Brandschutz zu Weihnachten - Empfehlungen der Feuerwehr Bremen
Jedes Jahr in der Advents- und Weihnachtszeit ereignen sich zahlreiche Brände von Adventsgestecken und Weihnachtsbäumen. Brandursache ist in fast allen Fällen der ... mehr
am 02.12.2011 09:14
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung