„Projekt First Responder Rettungsgasse©“

„Projekt First Responder Rettungsgasse©“ Projekt First Responder ist ein speziell ausgestattetes Fahrzeug zur Absicherung einer Gefahrenstelle und zur Aufforderung die Rettungsgasse zu bilden!

4 Bilder

Dieses Fahrzeug hat mehrere Aufgaben: Verkehrsteilnehmer vor einem Stauende zu warnen. Diese zu Bildung der Rettungsgasse zu zwingen.

Die Rettungsgasse offen zuhalten für nachfolgen Rettungs- bzw. Bergefahrzeuge.

Bei Stau sind immer öfters Nachfolgeunfälle an der Tagesordnung, mit Toten und Verletzten, diese könnten mit dem First Responder Fahrzeug© effektiv verhindert werden!

Arbeitsweise

Das „FRF©“ ( Projekt First Responder Rettungsgasse©) würde sich ca. 450 Meter hinter dem Stauende setzen und mit seiner Ausrüstung (s.unten) den Verkehrsteilnehmer optisch und akustisch warnen.
Diese Distanz würde das FRF© beibehalten bis sich der Stau auflöst.

In ca. 300 Meter vor dem Stauende würde sich nochmals eine Warnanlage befinden, die auf das Stauende und auf die Rettungsgasse aufmerksam macht.

Ca. 200 Meter vor dem Stauende würde sich ein zweiter Mitarbeiter befinden, der die Aufgabe hätte Verkehrsteilnehmer, die nicht auf die Warnungen reagieren und somit auch ihr Tempo beibehalten, mit einem akustischem Notsignal auf das Stauende nochmals hinweisen und stoppen.


Abstand halten für Rettungsgasse / Rescue corridor


Achim Friedmann
Telefon: 05322/8799801
Mobil: 0157/71258450
E-Mail: netzwerkrettungsgasse@gmail.com
Homepage: http://rettungsgassebildenjetzt.npage.de/
Facebook: Abstand halten für Rettungsgasse / Rescue corridor

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Salpetersäure ausgelaufen mehr
am 08.10.2009 13:30
von Juliane Freiesleben     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung