50 Autos in Massenkarambolage verwickelt

Stuttgart | am 29.12.2013 - 15:15 Uhr | Aufrufe: 1137

Zu einer Massenkarambolage kam es am gestrigen Sonntag auf der A81 bei Stuttgart. 50 Fahrzeuge waren in den Unfall verwickelt, zahlreiche Rettungskräfte waren im Einsatz. Glück im Unglück: von den 17 Verletzten wurde niemand schwer oder gar lebensgefährlich verletzt.  

Wie die Stuttgarter Zeitung berichtet, waren am gestrigen Sonntagnachmittag gegen 15.15 Uhr auf der A81 mehr als 50 Autos in einen Massenunfall involviert. Die Rettungskräfte, darunter das DRK, die Feuerwehr und auch Seelsorger, waren unermüdlich im Einsatz. Glücklicherweise wurde durch den Unfall laut dem Artikel „nur“ 17 Menschen verletzt, von denen die meisten noch auf der Autobahn behandelt werden konnten.

Unfallursache: Tiefstehende Sonne und Gischt

Wie es weiter heißt, haben sich auf einer Länge von 2 km mehrere Unfälle ereignet, ausgehen von einer ersten Karambolage, in die wohl 19 Fahrzeuge verwickelt waren. Auf der Autobahn herrschte zum Unglückszeitpunkt reger Verkehr. Als Unfallursache wird laut der Stuttgarter Zeitung momentan nicht etwa, wie sonst häufig der Fall, von überhöhter Geschwindigkeit ausgegangen. Stattdessen hält es die Polizei laut dem Artikel für wahrscheinlich, dass die tiefstehende Sonne und Gischt bzw. Sprühregen zu dem Massenunfall geführt haben. Aufgrund des Unfallausmaßes gestalteten sich die Bergungsarbeiten schwierig und langwierig. 64 Ehrenamtliche kümmerten sich bis in die Abendstunden um Menschen, die auf der Autobahn festsaßen, berichtet die Zeitung weiter.

Weitere Informationen zur Massenkarambolage auf der A81 finden Sie hier.

Bild: retter.tv Symbolbild

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Am Sonntag ist gegen 20.00 Uhr ein Reisebus auf der A81 Höhe Eberstadt in Brand geraten. mehr
am 27.05.2013 09:36
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Zwischen Igling und Hurlach wurde am Samstag, den 20.06.2009 eine Katastrophenschutzübung auf der B17 durchgeführt, bei der eine Massenkarambolage simuliert wurde. mehr
am 20.06.2009 14:02
von retter.tvretter.tv user logo     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung