Augsburger Hilfsorganisationen beim Bundesinnenminister

Bundesinnenminister Thomas de Maizière hat die Arbeitsgemeinschaft der Augsburger Hilfsorganisationen erneut zum Förderpreis Helfende Hand eingeladen.

Augsburger Hilfsorganisationen beim Bundesinnenminister

4 Bilder
Der Arbeiter-Samariter-Bund, das Bayerische Rote Kreuz, die Deutsche Lebensrettungs-Gesellschaft, die Johanniter-Unfall-Hilfe und der Malteser Hilfsdienst erhielten 2013 in der Kategorie Innovative Konzepte sowie bei der Publikumsabstimmung die Auszeichnung. Heuer durften die Augsburger die Fortsetzung der Zusammenarbeit Politikern, Bundesvorständen aller Hilfsorganisationen, Feuerwehr und Technisches Hilfswerk sowie den Teilnehmern der nominierten Projekte 2014 vorstellen. Außerdem wurde erstmals das pädagogische Begleitkonzept zum Puppenfilm „Rettet die Retter!“, das von der Fachakademie für Sozialpädagogik des diako Augsburg auf Initiative der Arbeitsgemeinschaft entwickelt wurde, öffentlich vorgestellt.

Bundesinnenminister lobtArbeitsgemeinschaft der Augsburger Hilfsorganisationen

Bundesinnenminister Thomas de Maizière lobt die „Helfenden Hände der Gesellschaft“, zu der auch 1.200 ehrenamtlich Aktive bei den Hilfsorganisationen in Augsburg gehören: „Einzelne Projekte sollen weiterbegleitet werde, um zu beobachten, wie sich entwickeln. Dies ist geschehen mit der Arbeitsgemeinschaft der Augsburger Hilfsorganisationen.“ Der Bundesinnenminister zeigte sich erfreut, dass sich aus der Zusammenarbeit der fünf großen Hilfsorganisationen zwischenzeitlich mit „Rettet die Retter!“ ein gemeinsames Projekt zur Nachwuchsgewinnung entwickelt hat, das nun bundesweit für alle Kindertagesstätten zur Verfügung gestellt werden soll. Auch auf Landesebene arbeiten nun die Hilfsorganisationen zusammen und bewältigen derzeit die Flüchtlingskatastrophe mit Unterstützung des Technischen Hilfswerks. „Wir wollen Projekte vernetzen und weitertragen“, so Bundesinnenminister de Maizière. „Die ausgezeichneten Projekte sollen Vorbilder sein, mit dem Preis nicht beendet werden, sondern weitergehen.“ Eine Best Practice Datenbank im Internet ermöglicht künftig den Hilfsorganisationen, Feuerwehren sowie dem Technischen Hilfswerk, Projekte zu adaptieren.

Günter Gsottberger, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft der Augsburger Hilfsorganisationen, betont: „Ziel ist es nicht, die eigenen Verbandsinteressen zu verlieren, sondern die gemeinsamen Interessen zusammen zu vertreten.“ Dazu zählen beispielsweise die Nachwuchsgewinnung sowie die Bindung der Ehrenamtlichen. „Unser Zusammenschluss macht das Ehrenamt in Augsburg stark, und dies könnte so in ganz Deutschland sein.“

„Rettet die Retter – Abenteuereinsatz im Land der Helfer“

„Rettet die Retter – Abenteuereinsatz im Land der Helfer“ ist das gemeinsame Projekt des Bundesministeriums des Innern (BMI), des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK), der Arbeitsgemeinschaft der Augsburger Hilfsorganisationen in Zusammenarbeit mit der Augsburger Puppenkiste. Der Film soll Mädchen und Jungen in Kindertagesstätten eine Kultur des Helfens nahe bringen. „Das ist der Beginn für eine Kultur des gelebten Miteinanders und des für uns alle unverzichtbaren ehrenamtlichen Engagements“, so Günter Gsottberger. Die Fachakademie für Sozialpädagogik des diako Augsburg hat mit ihren Studierenden in Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Fachlehrkräften ein pädagogisches Konzept sowie Lern- und Bildungssituationen für 3- bis 6-jährige Kinder erarbeitet. Für die Erzieherinnen und Erziehern gibt es Handreichungen zur Umsetzung in der Praxis mit konkreten methodisch-didaktischen Hinweisen. Dr. Irina Schumacher, Schulleiterin der diako-Fachakademie erklärt: „Die Diversität und zunehmende diskontinuierlich verlaufende Kinderbiographien erfordern einen empathischen und reflektierten Umgang mit Werten und Normen in unserer Gesellschaft. Diese Aufgabe ist insbesondere für die pädagogische Arbeit in den Kindergärten und Kindertageseinrichtungen von großer Bedeutung.“ Der „Methodenkoffer“ mit Anschauungsmaterial, Spiel- und Methodensammlungen sowie möglichen Identifikationsfiguren für die Kinder soll für alle 52.000 Kindertageseinrichtungen in Deutschland in Zukunft zur Verfügung gestellt werden können. Damit werde nachhaltiges Lernen ermöglicht, so Dr. Schumacher. „Die Kinder lernen mit Herz und Verstand.“ Derzeit wird in den Bundesministerien die Finanzierung der Methodenkoffer geklärt. „Wir träumen und glauben daran“, so Gsottberger gegenüber dem Bundesinnenminister.

Am 8. Dezember kommt übrigens Bundesinnenminister a.D. Dr. Hans-Peter Friedrich nach Augsburg. Die Stadt Augsburg und die Arbeitsgemeinschaft der Hilfsorganisationen haben ihn eingeladen. Er erhält den Ehrenpreis Auxilia Augustana, den das Bündnis der 1.200 Ehrenamtlichen mit 42.000 Fördermitgliedern erstmals verleiht.

Augsburg hilft! Arbeitsgemeinschaft der Augsburger Hilfsorganisationen

Arbeiter Samariter Bund, Bayerisches Rotes Kreuz, Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft, Johanniter-Unfall-Hilfe und Malteser Hilfsdienst bilden die „Arbeitsgemeinschaft der Hilfsorganisationen in der Stadt Augsburg“. Die Gesellschaft dient dem Zweck des Zusammenschlusses der Hilfsorganisationen, um nach außen hin – da wo immer möglich und sinnvoll - „mit einer Stimme“ zu sprechen und geschlossen aufzutreten. Dies umfasst die Angelegenheiten, welche im gemeinsamen Interesse aller beteiligten Hilfsorganisationen sind, ohne jedoch die jeweiligen Verbandsinteressen im Einzelfall zu tangieren. Über 1.200 Menschen engagieren sich aktiv und ehrenamtlich bei den Hilfsorganisationen, rund 42.000 Menschen unterstützen die Retter in Augsburg durch eine Mitgliedschaft. Nur mit aktiven Augsburgern kann Augsburg geholfen werden – jeder kann Retter bei einer der Hilfsorganisationen in Augsburg werden.

Weitere Bilder in der Bildergalerie.

Quelle Text und Bild: Augsburg hilft

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Ehrenamt: Startschuss für die „Helfende Hand 2014“ - Jetzt bewerben!
Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière ruft alle Helferinnen und Helfer im Bevölkerungsschutz auf, sich um den Förderpreis zu bewerben. mehr
am 27.02.2014 15:18
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Die fünf großen Hilfsorganisationen in der Stadt Augsburg (Arbeiter-Samariter-Bund, Deutsche Lebensrettungsgesellschaft, Bayerisches Rotes Kreuz, Johanniter-Unfall-Hilfe, Malteser Hilfsdienst) bilden ... mehr
am 23.09.2009 14:11
von retter.tvretter.tv user logo     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung