Baden-Württemberg: Verhandlungen zur Vergütung von Notärzten scheitern

Baden-Württemberg | am 17.04.2012 - 11:53 Uhr | Aufrufe: 1787

Anfang Oktober 2010 war die Vergütungsvereinbarung für Notärzte gemeinsam von der Landesärztekammer und der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) Baden-Württemberg gekündigt worden. Nun sind die Vergütungsverhandlungen nach langen Verhandlungen endgültig gescheitert. 

Nach Angaben der Landesärztekammer Baden-Württemberg hatten die Ärztekammer und die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Baden-Württemberg bereits zum 1. Oktober 2010 die Vergütungsvereinbarung für Notärzte gekündigt.

Verhandlungen scheiterten im März

Im Herbst 2011 hatten die Vertreter beider Vereinigungen die Krankenkassen aufgefordert, eine angemessene Vergütung für die betroffenen Ärzte anzubieten – und das schnellstmöglich. Die entsprechenden Verhandlungen dazu scheiterten Ende März 2012.

Kündigung der Vergütungsvereinbahrung

Aus diesem Grund wurde vereinbart, die Rahmenvereinbarung nach § 10 des Rettungsdienstgesetzes, die der Vergütungsvereinbarung zugrunde liegt, fristgerecht bis zum 30. Juni 2012 zu kündigen. So vereinbarten die Vertragsparteien, dass die Bestimmungen der bisherigen Rahmenvereinbarung ab 1. Juli 2012 keine Anwendung mehr finden sollen.

40 Euro pro Stunde als angemessene Vergütung

Die davon betroffenen Ärzte werden sowohl von der Landeskammer als auch von der Kassenärztlichen Vereinigung zu Folgendem aufgerufen: Sie sollen ihre weitere Mitwirkung im Rettungsdienst in ihren Bereichsausschüssen thematisieren. Diese soll jedoch abhängig von einer angemessenen Vergütung gemacht werden. Eine Vergütung von mindestens 40 Euro in der Stunde hält der Vorstand der Landesärztekammer dabei für angemessen.

Für weitere Fragen wurden von der Ärztekammer und der Kassenärztlichen Vereinigung Hotlines eingerichtet. Ärzte erreichen die Kammer unter der Nummer 0711-7698999 und die KV unter 0711/7875-3397. 

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie hier. 

Bild: retter.tv Archivbild

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
13. Notfallsymposium Johanniter_Hannover
Das 13. Hannoversche Notfallsymposium ist eine richtungsweisende Veranstaltung im Bereich der Notfallmedizin und richtet sich an Rettungsfachpersonal, Fachleute und Fachkräfte aus dem Bereich ... mehr
am 12.03.2011 13:56
von Sarah-Yasmin FließProfilbild Sarah        
Der Allgemeinarzt Dr. Christian Riethe legt zum 30. Juni seinen Dienst als Ärztlicher Leiter des Notfallstandortes Bopfingen nieder. Der Grund: die extreme Unverhältnismäßigkeit ... mehr
am 05.06.2012 15:26
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung