Bergwachtler bei Unfall mit Skipisten-Rowdie verletzt

Lenggries | am 23.01.2017 - 12:26 Uhr | Aufrufe: 652

Ein Bergwachtler wurde am Wochenende am Berg Brauneck schwer verletzt, nachdem er von einem Geister-Skifahrer umgefahren worden ist. Der Mann musste mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht werden.

Wie die Münchner Abendzeitung berichtet, wurde ein Mitarbeiter der Bergwacht, während er gerade im Dienst am Berg Brauneck war, schwer verletzt. Ein anderer Skifahrer wollte eine Abkürzung nehmen und fuhr auf einer abgesperrten Piste in umgekehrter Richtung.

Bergwachtler erleidet schwere Kopfverletzungen

Aus noch ungeklärter Ursache prallten die beiden Skifahrer dann zusammen. Dabei wurde der Bergwachtler trotz eines Helms schwer am Kopf verletzt. Ein Rettungshubschrauber brachte den Mann in eine Klinik. Auch der Unfallverursacher, so die Zeitung weiter, wurde leicht verletzt und kam ins Krankenhaus.

Bild: retter.tv Symbolbild

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Gefangen in der Seilbahn- Gondel
Rund 60 Menschen stecken in Bayern in den Gondeln einer Seilbahn fest. Die Fahrgäste müssen nach dem Totalausfall des Betriebs geborgen werden. Dazu sind mehrere Hubschrauber im Einsatz. ... mehr
am 12.01.2010 12:02
von Martina PetzFrau     
Am Sa., 11. Juli 2009 fand in Ruhpolding ein großes Sommernachtsfest der Rettungsorganisationen statt. Veranstalter waren das Deutsche Rote Kreuz, die Bergwacht Bayern sowie die Freiwillige Feuerwehr ... mehr
am 11.07.2009 11:00
von Michi FliegeFrau        
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung