DLRGH-Angehörige bei Übung tödlich verunglückt

Michelbach/Bilz | am 05.01.2018 - 13:26 Uhr | Aufrufe: 2913

Bei einer Übung auf dem Kocher ist am Donnerstagabend eine 28 Jahre alte Angehörige des DLRG tödlich verunglückt.

Gegen 16 Uhr hatte ein Team mit fünf Übungskräften bei Ottendorf (Gemarkung Gaildorf) ein Boot auf dem Kocher bestiegen und war in Richtung Schwäbisch Hall gefahren. An einem Wehr bei Ziegelhütte (Gemarkung Michelbach/Bilz) kenterte das Boot. Während sich vier Personen an das Ufer retten konnten, gelang es der 28-Jährigen nicht, sich gegen die Wassermassen zu wehren. Die Kameraden setzten sofort einen Notruf ab, woraufhin zahlreiche Einsatzkräfte von DLRG, Feuerwehr und Polizei nach der Frau suchten.

Rettungskräfte wurden durch Kriseninterventionsteam betreut

Leider konnte die Frau in den späten Abendstunden mehrere Kilometer weiter am Stausee Steinbach bei Schwäbisch Hall nur noch Tod geborgen werden. Die Übungskräfte wurden nach dem schrecklichen Unglück vom Kriseninterventionsteam betreut. Die Freiwillige Feuerwehr Westheim war mit 7 Fahrzeugen und 40 Personen und das DLRG Bezirk Schwäbisch Hall mit 20 Personen im Einsatz. Die Polizei war ebenfalls mit mehreren Streifenbesatzungen im Einsatz.

Text- und Bildquelle: Polizeipräsidium Aalen

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Endlich war es wieder soweit, in Michelbach fand am vergangenen Wochenende (11.09.2010) das alljährliche Magazin-Fest statt. Wie jedes Jahr fand es am letzten Wochenende der Sommerferien ... mehr
am 11.09.2010 19:15
von Renate Joas        
Der 41-jährige Feuerwehrmann war bei einem Einsatz in der Nacht des 20.Mai in Chemnitz ums Leben gekommen. Die Chemnitzer Morgenpost will nun von brisanten Anschuldigungen gegen den ... mehr
am 20.05.2012 09:35
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung