Das Diakonische Werk - „damit Leben gelingt“

Deutschland | am 28.07.2011 - 13:57 Uhr | Aufrufe: 1133

Das Diakonische Werk (DW) ist ein Wohlfahrtsverband der Evangelischen Kirchen innerhalb der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und zahlreicher Freikirchen und engagiert sich im sozialen Bereich, dem Dienst am Menschen. Der religiöse Grundgedanke und der Glaube an Jesus ist noch heute Basis der Arbeit der Diakonie. Die Arbeit wird in dem Leitsatz „Diakonie – damit Leben gelingt“zusammengefasst.

diakonie topbox.pngDie Diakonie hilft Menschen in Not und in sozial ungerechten Verhältnissen und versucht, die Ursachen dieser Notlagen zu beheben. "Diakonie" leitet sich vom griechischen Wort für Dienst ab.
Das Diakonische Werk der Evangelischen Kirche in Deutschland ist ein gemeinnütziger Verein. Deutschlandweit sind mehr als 435.000 hauptamtliche und rund 400.000 ehrenamtliche Mitarbeiter in 26 diakonischen Werken aktiv. Damit sind sie der zweitgrößte private Arbeitgeber in Deutschland nach der Caritas. Es gibt etwa 27.000 diakonische Einrichtungen und Dienste mit insgesamt mehr als einer Million Betreuungsplätzen in Deutschland.

Leitbild

Das Leitbild des Diakonischen Werkes der Evangelischen Kirche in Deutschland will Orientierung geben, Profil zeigen, Wege in die Zukunft weisen.
Das Leitbild wird dabei als Selbstverpflichtung gesehen. Es wurde auf der Diakonischen Konferenz in Bremen am 15. Oktober 1997 angenommen.

Wir orientieren unser Handeln an der Bibel.
Wir achten die Würde jedes Menschen.
Wir leisten Hilfe und verschaffen Gehör.
Wir sind aus einer lebendigen Tradition innovativ.
Wir sind eine Dienstgemeinschaft von Frauen und Männern ...
Wir sind dort, wo Menschen uns brauchen.
Wir sind Kirche.
Wir setzen uns ein für das Leben in der einen Welt.

Mitglieder

Dem Diakonischen Werk gehören als Mitglieder die Diakonischen Werke der 22 Landeskirchen der EKD, neun Freikirchen mit ihren diakonischen Einrichtungen sowie 81 Fachverbände der verschiedensten Arbeitsfelder an. In knapp 27.500 selbstständigen Einrichtungen unterschiedlicher Größe werden mehr als eine Million Betreuungsplätze angeboten. Außerdem gibt es etwa 3.600 diakonische Selbsthilfe- und Helfergruppen, die von den rund 18.000 Gemeinden mitgetragen werden. 

Aufgabenfelder


Beispiele der zahlreichen Arbeitsfelder der Diakonie in Deutschland sind:

  • Altenhilfe, Jugendarbeitshilfe, Familienhilfe, Wohnungslosenhilfe, Bahnhofsmission, Telefonseelsorge und Krankenpflege
  • Gesundheit, z. B. Kindererholung, Krankenhäuser, Hospizarbeit
  • Jugendhilfe, z. B. Heimerziehung, Kindergärten, Kinder- und Jugendsozialarbeit, Verein für Internationale Jugendarbeit
  • Krankenpflege, vor allem Diakonie-Sozialstationen
  • Migration, z. B. Beratung für Migranten, Asylbewerber, Flüchtlinge, Aussiedler, Auswanderer
  • Psychiatrie
  • Suchtkrankenhilfe: Beratungsstellen, Fachkliniken und Rehabilitation
  •  Telefonseelsorge
  •  Arbeitsgemeinschaft Missionarische Dienste

Finanzierung


Der Anteil von Kirchengeldern in der Finanzierung aller Tätigkeiten von Caritas und Diakonie beträgt insgesamt etwa 2 Prozent. Von den rund 37 Milliarden Euro Kosten der Einrichtungen in der Trägerschaft von Caritas und Diakonie im Jahr 2003 finanzierten die beiden Kirchen insgesamt etwa 830 Millionen Euro.


Internationale Zusammenarbeit und Aufgaben


Unter dem Namen „Eurodiaconia“ arbeiten mehrere europäische Diakonische Werke verschiedener Länder zusammen und vertreten gemeinsame Interessen gegenüber europäischen Institutionen. Außerdem gibt es einen weltweiten diakionischen Verband.

Diakonie in Österreich

Das Diakonische Werk in österreich zählt zu den fünf größten österreichischen Wohlfahrtsorganisationen. Den Sitz des Dachverbandes Österreich hat sie in Wien, in dem 34 Mitgliedsorganisationen mit mehr als 5750 Mitarbeiter organisiert sind. Leiter der Diakonie Österreich ist seit 1994 Pfarrer Michael Chalupka.

Die Kernkompetenzen der Diakonie Österreich liegen in der Arbeit mit:

  • Menschen mit Behinderungen
  • pflegebedürftigen, kranken und älteren Menschen
  • Menschen auf der Flucht
  • Kindern und Jugendlichen

 

Weitere Informationen zum Diakonischen Werk finden Sie auch direkt auf der Homepage der Diakonie.

Bild: Diakonie Österreich

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Caritas Wohlfahrtsbriefmarken 2011 Diakonie Loriot
Vier humoristische Szenen hat Vicco von Bülow alias Loriot aus seiner Welt des Komischen ausgewählt und als Motive für die neue Wohlfahrtsmarken-Serie zur Verfügung gestellt. ... mehr
am 10.01.2011 14:35
von retter.tvretter.tv user logo     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung