Die Zahl der Organspenden sinkt deutlich

Die Zahl der Organspenden ist im letzten Jahr deutlich gesunken. Dabei warten in Deutschland Tausende Menschen auf ein Spenderorgan. Es wird ein Grund für den Rückgang vermutet.

Die Zahl der Organspenden sinkt deutlichOrganspenden scheinen unpopulär. Im Rückblick auf das Jahr 2011 ist die Zahl der Organspenden wieder deutlich zurückgegangen. Im vergangenen Jahr wurden in Deutschland 7,4 Prozent weniger Organe gespendet als noch im Vorjahr. Wie die Deutsche Stiftung Organtransplantation (DSO) berichtet, spendeten 2011 1200 Menschen nach ihrem Tod Organe. Nach wie vor warten nach DSO-Angaben 12 000 Menschen in Deutschland auf ein Spenderorgan.

Rückgang der Organspenden: Wachsende Zahl der Patientenverfügungen

4054 Menschen habe mit einer Transplantation geholfen werden können, im Jahr zuvor seien es 4326 gewesen, teilte die DSO am Donnerstag in Frankfurt mit. Ein möglicher Grund für den Rückgang sei die wachsende Zahl der Patientenverfügungen.

2010 hatte die Zahl der Organspenden einen Höchststand erreicht. Nach wie vor warten nach DSO-Angaben 12 000 Menschen in Deutschland auf ein Spenderorgan.

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Am 17. und 18. August waren die Johanniter mit einem Info-Stand auf der Allgäuer Festwoche vertreten. Am Seniorentag informierten die Mitarbeiter über die Sozialen Dienste und den Fahrdienst, am ... mehr
am 17.08.2009 10:00
von Raphael Doderer
Die Zahl der Organspenden sinkt deutlich
Der Bundestag berät heute ab 9 Uhr über eine Reform der Organspende in Deutschland, da es noch immer zu wenige Spenderorgane gibt. Hier finden Sie alle Antworten rund um die Organspende. mehr
am 22.03.2012 13:35
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung