Dreist: Betrunkener behindert Rettungsdienst bei Patientenbehandlung

Übach-Palenberg | am 17.07.2016 - 12:38 Uhr | Aufrufe: 428

In der Nacht zum Sonntag kam es in Übach-Palenberg zu einem Zwischenfall der dreisten Art. Ein Betrunkener hinderte mehrmals den Rettungsdienst daran, eine Person zu behandeln. Die Polizei musste einschreiten.

Zu dem Vorfall kam es laut Aachener Zeitung gegen halb zwei Uhr nachts auf der Frankenstraße. Der 34-Jährige störte mehrmals die Behandlung einer Person in Krankenwagen. Dagegen halfen auch keine Verwarnungen und Platzverweise, wie die Polizei mitteilte.

Zusätzlicher Angriff gegen Polizeibeamte

Doch damit nicht genug. Der Mann wurde anschließend gewalttätig gegenüber den Polizeibeamten. Auf Grund dessen wurde er gefesselt und in Gewahrsam genommen. Dort wurde ihm Blut abgenommen. Er muss nun mit einem Verfahren wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte rechnen.

Bild: retter.tv Symbolbild

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Nach den tragischen Unfällen mit drei toten Feuerwehrleuten in Erkelenz-Keyenberg und Holzweiler hat sich der Kreis Maßnahmen überlegt, um das Risiko bei der Einsatzfahrt für die ... mehr
am 03.08.2013 12:52
von retter.tvretter.tv Profilbild     
DRK Hannover: Einsätze am zugefrorenen Maschsee
Nachdem die stabile Eisdecke auf dem Maschsee gestern rund 70.000 Menschen angezogen hatte, vergnügten sich heute etwa 80.000 auf dem zugefrorenen Gewässer. Das DRK Hannover versorgte ... mehr
am 12.02.2012 10:00
von DRK-Region Hannover e.V.DRK-Region Hannover e.V.     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung