Endlich keine Mautgebühren mehr für deutsche Einsatzfahrzeuge

Österreich | am 16.02.2018 - 12:48 Uhr | Aufrufe: 657

Bayerische Einsatzfahrzeuge sollen in Zukunft endlich von der österreichischen Autobahnmaut befreit sein.

Bayerns Innenminister Joachim Hermann hat heute Österreichs neuen Bundesinnenminister Herberst Kickl zu einem Antritsbesuch empfangen. Und es gibt gute Neuigkeiten für den bayerischen Rettungsdienst: Kickl kündigte an, dass bayerische Feuerwehr- oder Rettungsdienstfahrzeuge, die nach einem Einsatz in Österreich wieder zurückfahren, wieder von der Mautpflicht befreit werden.

Geänderte Mautregelung

Durch die geänderte Mautregelung von November 2017 sind Einsatzfahrzeuge nur bei der Fahrt zum Einsatz von der Maut befreit, nicht aber bei der Heimfahrt (retter.tv berichtete). Das soll sich nun also endlich wieder ändern.

Quelle Bild: retter.tv Symbolbild

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Brände durch Blitzeinschlag, mit Wasser vollgelaufene Keller und überflutete Straßen haben in einigen Teilen Bayerns die Feuerwehr alarmiert. Es entstand hoher Sachschaden. In München wurden zwei ... mehr
am 03.07.2009 12:00
von retter.tvretter.tv user logo     
Österreichs einzige Fachmesse für die gesamte Sicherheitsbranche und für alle Einsatzorganisationen findet von 1. – 3. Oktober 2010 am Messegelände Wels statt. Der Erfolg Ihres Messeauftritts ist ... mehr
am 01.10.2010 08:00
von Michi FliegeFrau     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung