Ersthelfer wird zum Prügel-Opfer

Fürstenfeldbruck | am 07.12.2016 - 09:56 Uhr | Aufrufe: 903

In Fürstenfeldbruck wollte ein 66-Jähriger am Montagabend einen jungen Mann reanimieren – doch plötzlich griff ihn der Patient an und schlug auf ihn ein.

In Fürstenfeldbruck erlebte ein engagierter Ersthelfer am Montagabend sein blaues Wunder: Wie die Süddeutsche Zeitung berichtet, war ein junger Mann in einem Schnellrestaurant zusammengebrochen. Ein anderer Gast überlegte nicht lange und begann umgehend mit Wiederbelebungsmaßnahmen. Schließlich kam der 21-Jährige wieder zu sich, doch anstatt sich für die Hilfe des 66-Jährigen zu bedanken, rastete der junge Mann aus und schlug auf den Ersthelfer ein. Er prügelte sogar mit einem Stuhl auf seinen Helfer ein und demolierte teilweise das Mobiliar des Restaurants.

Rettungsdienst kümmert sich um Ersthelfer

Laut Süddeutscher Zeitung war in der Zwischenzeit der alarmierte Rettungsdienst eingetroffen, der sich nun um den Ersthelfer kümmerte und den zuvor kollabierten Patienten der Polizei übergab. Der 66-Jährige kam mit Prellungen in ein Krankenhaus. Der 21-Jährige verbrachte die Nacht im Gefängnis. Warum er erst zusammenbrach und dann dermaßen ausrastete, konnte noch nicht geklärt werden.

Bild: retter.tv Symbolbild

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Tandern Nach einem Streit mit seiner Frau griff am Samstagnachmittag ein 65-Jähriger in Tandern (Landkreis Dachau) zwei Polizeibeamte mit einer Axt an. Das berichtete gestern die Dachauer ... mehr
am 10.04.2010 14:43
von Michael FliegeMann
Polizisten schlagen und treten Festgenommenen in Westerburg
Die Staatsanwaltschaft Koblenz ermittelt gegen zwei Polizisten. In Westerburg sollen die beiden Beamten am 22. Mai 2013 einen festgenommenen Mann geschlagen und getreten haben. mehr
am 28.06.2013 09:45
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung