Fehlende Rettungsgasse auf A7: Einsatzkräfte laufen 2 Kilometer zu Fuß

Nach einem Unfall auf der A7 bei Kassel bildeten die Autofahrer keine Rettungsgasse. Die Einsatzkräfte mussten die letzten 2 Kilometer zur Unfallstelle zu Fuß zurücklegen.

Symbolbild BlaulichtAuf der BAB 7, zwischen dem Kreuz Kassel-Mitte und der Anschlussstelle Kassel-Ost ereignete sich am Freitag, 24.02.2017, um 19:38 Uhr, ein Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen. Beim Auffahren auf die BAB 7 am Kreuz Kassel-Mitte streifte ein PKW einen Sattelzug, der den rechten Fahrstreifen in Richtung Norden befuhr. Der PKW wurde durch den Zusammenstoß auf den linken Fahrstreifen geschleudert, wo er mit einem weiteren PKW kollidierte. An allen Unfallbeteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden, der sich auf insgesamt 10.500 Euro summiert. Die beiden beteiligten PKW waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Einsatzkräfte mussten zu Fuß zur Unfallstelle

Die Fahrbahn war für ca. 70 Minuten voll gesperrt, es bildete sich ein Rückstau von ca. 6 km Länge. Die Einsatzkräfte hatten erhebliche Probleme zeitgerecht zur Unfallstelle vorzudringen. Da durch die bereits angestauten Verkehrsteilnehmer keine Rettungsgasse gebildet wurde, mussten sowohl die Polizeikräfte, als auch die Besatzungen zweier Rettungswagen die letzten 2 Kilometer zur Unfallstelle zu Fuß zurücklegen, um sich vor Ort einen Überblick zu verschaffen und den Fahrzeugverkehr Richtung Norden komplett zu unterbinden, so dass weitere Einsatzfahrzeuge entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung zur Unfallstelle gelangen konnten. Glücklicherweise wurde bei dem Unfall niemand verletzt. Auch ein vorsorglich in ein Kasseler Krankenhaus eingelieferter Beteiligter konnte dieses nach kurzer Untersuchung wieder verlassen.

Quelle: Polizeipräsidium Nordhessen

Bild: retter.tv Symbolbild

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Weil sich das große Löschfahrzeug der Feuerwehr Kalkar auf dem Weg zu einem Einsatz auf einer matschigen Wiese festfuhr, mussten die Feuerwehrleute zu Fuß weiter zum Einsatzort. mehr
am 13.04.2016 08:28
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Buchstäblich in letzter Sekunde wurde der Fahrer eines 40-Tonnen-Sattelschleppers am Mittwochabend vor dem Flammentod gerettet: Der Lkw-Lenker war mit seinem Fahrzeug, das mit Bierdosen beladen war, ... mehr
am 09.09.2009 20:16
von Martina PetzFrau     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung