Flugretter ziehen Bilanz: So viele Einsätze gab es 2016

Südtirol | am 03.07.2017 - 08:49 Uhr | Aufrufe: 207

2016 war ein einsatzreiches Jahr für die Flugretter in Südtirol. In der alpinen Region kamen die Retter fast 3.000 Mal zum Einsatz.

Wie Die neue Südtiroler Tageszeitung online berichtet, kamen im vergangenen Jahr insgesamt rund 112.000 Flugminuten in knapp 3.000 Einsätzen für die Retter und Helfer der "HELI Flugrettung Südtirol" zusammen. Im Vergleich zum Vorjahr ist die Zahl der Einsätze damit, so heißt es weiter, um über 3% gestiegen.

Im Durchschnitt acht Einsätze pro Tag

Die damit verbundenen Kosten belaufen sich laut der Zeitung auf etwa 8 Millionen Euro - eine gewaltige Summe, die zum einen vom Land getragen wird, zum anderen von Versicherungen oder privat gezahlt werden muss. Bewältigt wurden die rund 3.000 Flugrettungseinsätze, so Die neue Südtiroler Tageszeitung, von drei Helikoptern, die pro Tag etwa 300 Minuten bzw. acht Mal im Einsatz sind.

Bild: retter.tv Symbolbild

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Das 6. Internationale Feuerwehrhelm Sammler Treffen findet vom 7. bis zum 9. Mai in Gais, Südtirol statt. mehr
am 07.05.2010 10:00
von Martina PetzFrau
Ein schwerer Unfall mit fünf zum Teil schwer Verletzten und einem Sachschaden von rund 35.000 Euro hat sich in den frühen Morgenstunden des heutigen Donnerstag auf der Autobahn A 96 bei Windach ... mehr
am 13.08.2009 16:54
von Michi FliegeFrau     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung