Gleitschirmflieger wollte sich retten und stürzt in den Tod

Samerberg | am 15.08.2017 - 15:10 Uhr | Aufrufe: 510

Ein Gleitschirmflieger hat sich am Montagnachmittag in einem Baum verfangen. Beim Versuch sich selbst zu befreien stürzte er in den Tod.

Ein 63-Jähriger verlor am Montagnachmittag auf der Hochries am Samerberg die Kontrolle über seinen Gleitschirm und flog in einem Baum wie die Süddeutsche Zeitung berichtet. Zeugen beobachteten den Vorfall und riefen sofort den Notruf. Doch der Mann versuchte sich selbst zu befreien und löste den Schirm, um zum Boden hinabzuklettern. Dabei brachen einige Äste ab und der Mann stürzte ab. Die Rettungskräfte konnten nichts mehr für ihn tun.

Bergwacht informiert Gleitschirmflieger 

Auf Facebook informierte die Bergwacht nach diesem tragischen Unfall darüber, dass ein Pilot im Falle einer Baumlandung unbedingt im Gurtzeug sitzen bleiben soll bis Hilfe eintrifft. Denn die Bergwacht arbeitete bei der Rettung von Gleitschirmpiloten  aus Bäumen mit einem sicheren und standardisierten Verfahren, welches ein gefährliches Absteigen des Piloten aus dem Baum umgeht.

Quelle Bild: retter.tv Symbolbild

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Rund 30 Personen klagten bei einer Hochzeitsfeier über schwere Übelkeit, der Rettungsdienst richtete eine Sammel- und Versorgungsstelle ein. mehr
am 02.08.2013 20:00
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Am Sa., 11. Juli 2009 fand in Ruhpolding ein großes Sommernachtsfest der Rettungsorganisationen statt. Veranstalter waren das Deutsche Rote Kreuz, die Bergwacht Bayern sowie die Freiwillige Feuerwehr ... mehr
am 11.07.2009 11:00
von Michi FliegeFrau        
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung