Glücklicher Zufall: Vorsitzender der Wasserwacht rettet 17-Jährigen vor dem Ertrinken

Am Samstagabend erlitt ein 17-Jähriger Augsburger in der Mitte des Sees im Naturfreibad Haunstetten einen Krampf im Bein und ging unter. Der Vorsitzende der Wasserwacht konnte ihn jedoch retten und er wurde vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht.

Als der Krampf eintrat, konnte der gleichaltrige Freund laut augsburger-allgemeine.de den Jungen immer nur kurzzeitig über der Wasseroberfläche halten. Als er um Hilfe schrie, hörte dies der Vorsitzende der Wasserwacht Haunstetten, der an diesem Tag ehrenamtlich im Dienst war, und sprang inklusive Rettungsring in den See. Unterstützt wurde er von einem weiteren Badegast. Der 17-Jährige wurde mit dem Rettungsring ans Ufer gezogen und von den Sanitätern der Wasserwacht Haunstetten erstversorgt. Anschließend wurde er mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht.

Bildquelle: retter.tv Symbolbild

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Ein Badeausflug wurde einem amerikanischen Jungen zum Verhängnis, als er von einer Welle getroffen wurde und beim Untertauchen Wasser eingeatmet hat. mehr
am 13.06.2017 12:56
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Unbekannte haben am Wörther Weiher einen Rettungsring gestohlen. Wer das lebensrettende Utensil entwendet hat und warum, konnte bisher zwar noch nicht aufgeklärt werden, jedoch wurde ... mehr
am 31.08.2017 09:58
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung