Große Suchaktion: Junger Mann flieht vor seinen Rettern

Hettingen | am 30.01.2017 - 09:15 Uhr | Aufrufe: 298

Am Wochenende wurde in Hettingen eine große Suchaktion gestartet, nachdem ein junger Mann vor dem Rettungsdienst geflohen war.

In den frühen Morgenstunden des vergangenen Samstags hielt ein junger Mann die Rettungskräfte in Hettingen in Atem, berichtet die Schwäbische Zeitung. Der 22-Jährige war betrunken und möglicherweise auch berauscht in seiner Wohnung gefunden worden, war aber nicht ansprechbar. Seine Freundin, so heißt es weiter, alarmierte deshalb den Rettungsdienst. Als sich die Rettungskräfte dann um ihn kümmern wollten, reagierte der junge Mann plötzlich und ergriff die Flucht.

Junger Mann wegen Eigengefährdung mit Großaufgebot gesucht

Aufgrund seines Zustandes und der Möglichkeit, er könnte sich selbst in Gefahr bringen, wurde eine große Suchaktion mit Hubschrauber und Rettungshunden eingeleitet, berichtet die Schwäbische Zeitung. Tatsächlich konnte einer der Hunde die Fährte aufnehmen und den 22-Jährigen am Vormittag in einer Wohnung aufspüren - glücklicherweise wohlbehalten!

Bild: retter.tv Symbolbild

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Stundenlang suchte gestern ein Großaufgebot von Polizei und Feuerwehren nach einem Neunjährigen aus Stadtbergen. mehr
am 21.02.2010 12:52
von Michael FliegeMann
Dort, wo es am Nötigsten ist… Besuch im SOS-Kinderdorf in Kambodscha
Vor sieben Jahren entschlossen sich Gregor und Christiane B. für eine Patenschaft von SOS-Kinderdorf. Afrika, Amerika, Asien – die Familie hatte damals keinen Bezug zu einem bestimmten ... mehr
am 30.12.2011 09:09
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung