Hunger in Ostafrika – „Zeit zu teilen“

Berlin | am 25.11.2011 - 10:29 Uhr | Aufrufe: 266

UNICEF-Schirmherrin Bettina Wulff und Leiter der UNICEF-Nothilfe Elhadj As Sy starten Hilfsappell im Rahmen der UNICEF-Weihnachtsaktion 2011.

Hunger in Ostafrika – „Zeit zu teilen“

2 Bilder
Die Kinder in den Hungergebieten in Ostafrika brauchen bis weit in das kommende Jahr Unterstützung. Trotz massiver internationaler Hilfe herrscht in drei Regionen Somalias weiter offiziell eine Hungersnot. Mehr als jedes dritte Kind dort ist in akuter Gefahr. UNICEF ruft deshalb mit seiner traditionellen Weihnachtsaktion 2011 unter dem Motto „Zeit zu teilen“ zu weiteren Spenden für die Kinder in Ostafrika auf. In den Krisenregionen in Kenia, Somalia, Äthiopien und Dschibuti sind immer noch schätzungsweise 320.000 Kinder so stark mangelernährt, dass sie die kommenden Monate ohne Hilfe von außen nicht überstehen können.

„Jeder von uns kann dazu beitragen, das Sterben der Kinder in Ostafrika zu stoppen“, sagte UNICEF-Schirmherrin Bettina Wulff am Donnerstag zum Start der UNICEF-Weihnachtsaktion.

„Dank der großzügigen Spenden aus Deutschland und vielen anderen Ländern konnten UNICEF und zahlreiche andere Organisationen Zehntausende Kinder und Erwachsene retten“, sagte der Leiter der UNICEF-Nothilfe in Ostafrika, Elhadj As Sy. „Aber die Krise ist noch lange nicht vorbei. Ganz im Gegenteil: Die Ernährungssituation in Somalia war seit 1991/1992, als Hunderttausende Menschen starben, nicht mehr so dramatisch wie jetzt.“

In Ostafrika leiden über 13 Millionen Menschen unter der derzeit schwersten Nahrungsmittelkrise der Welt. Zehntausende Kinder haben schon ihr Leben verloren. UNICEF führt eine große Hilfsoperation in allen betroffenen Ländern durch. Hunderttausende Kinder werden seit Monaten mit Zusatznahrung, Medikamenten und Trinkwasser versorgt – auch im von Krieg und Gewalt zerrütteten Somalia.

Zeit zu teilen

In Ostafrika herrscht die größte Hungersnot seit Jahrzehnten. 320.000 Kinder kämpfen noch immer ums Überleben. Mit der Weihnachtsaktion „Zeit zu teilen“ ruft UNICEF dringend zu weiteren Spenden auf. Denn die Kinder brauchen bis weit in das kommende Jahr Unterstützung.

Quelle: UNICEF

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Johanniter im Einsatz gegen die Hungersnot am Horn von Afrika
In Nakururum, ca. 35 Kilometer südlich von Lokichoggio in der Turkana-Provinz, warten bereits 335 Familien auf das Johanniter-Team. Lokales Personal hatte bereits einen Tag zuvor die ... mehr
am 25.08.2011 09:00
von Thorsten Wiese     
UNICEF: Überleben der Kinder in Somalia muss oberste Priorität sein!
UNICEF hat seine Hilfe im Süden Somalias verstärkt und ruft weiter dringend zu Spenden auf: Allein im Süden Somalias sind 1,25 Millionen Mädchen und Jungen dringend auf Hilfe ... mehr
am 02.08.2011 11:45
von Thorsten Wiese     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung