Hungerkrise in Äthiopien verschärft sich – Welthungerhilfe weitet Hilfe aus

Die Welthungerhilfe weitet ihre Hilfsmaßnahmen in Äthiopien aus, da sich auch dort die Hungerkrise verschärft.

Hungerkrise in Äthiopien verschärft sich – Welthungerhilfe weitet Hilfe ausIn dieser Woche startet in der Afar-Region im Osten Äthiopiens an der Grenze zu Eritrea und Djibouti die Verteilung von Nahrungsmitteln an 13.500 Erwachsene und 5.000 Kinder sowie von spezieller Aufbaunahrung an 2.000 Schwangere und Stillende. In Äthiopien befinden sich mehr als 200.000 Flüchtlinge aus Somalia, aber auch die Lage von 4,8 Millionen Äthiopiern ist kritisch und verschärft sich weiter.

"Es hat ein Massensterben von Vieh eingesetzt, die Herden sind um rund 50 Prozent reduziert, die Weiden sind übersät mit Kadavern", sagt Ursula Langkamp, Regionalkoordinatorin der Welthungerhilfe in Addis Abeba. "Für die nomadische Bevölkerung ist das eine Katastrophe. Die verbleibenden Tiere sind nur noch Haut und Knochen und bringen nichts mehr ein. So haben die Menschen kein Geld, um sich Nahrungsmittel zu kaufen. Gleichzeitig explodieren die Preise für Nahrungsmittel, sie sind bis zu 80 Prozent teurer geworden – die Menschen hungern."

Die Welthungerhilfe bereitet Hilfsmaßnahmen in weiteren Regionen Äthiopiens vor: Trinkwasserversorgung, Verteilung von angereicherter Ergänzungsnahrung sowie die Beseitigung von Tierkadavern, die ein Gesundheitsrisiko darstellen. Gleichzeitig laufen die langfristigen Maßnahmen weiter, so wurden vor kurzem 27 Brunnen wieder hergestellt. "Alle Welt blickt nach Somalia, doch auch hier geht es den Menschen nach dem Ausfall von zwei Regenzeiten sehr schlecht", so Langkamp. "Die Krise wird sich bis zur Ernte im November weiter verschärfen."


Quelle: Welthungerhilfe

Weitere Beiträge:
Malteser Helfer zeigt Bilder von Einsatz auf Haiti
Die Welthungerhilfe betonte anlässlich des Koordinierungstreffens in Nairobi den dringenden Finanzbedarf für die Dürreopfer am Horn von Afrika. Nach Angaben des UN-Büros ... mehr
Welthungerhilfe begrüßt Krisenprogramm – „Jetzt müssen schnell Mittel fließen“
Die Welthungerhilfe begrüßt die Absicht der internationalen Gemeinschaft, ein zweigleisiges Sofortprogramm für die Dürreopfer am Horn von Afrika aufzulegen. mehr
Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
 THW entsendet Erkundungsteam nach Äthiopien
Im Auftrag der Bundesregierung hat das Technische Hilfswerk (THW) am Samstag ein fünfköpfiges Erkundungsteam nach Äthiopien entsandt. Die Experten sollen das Flüchtlingshilfswerk ... mehr
am 30.07.2011 09:00
von Melanie ErbeMann     
Welthungerhilfe.png
Die Welthungerhilfe ist heute eine der größten privaten Hilfsorganisationen in Deutschland. Sie ist unabhängig und über die Mitgliedsorganisationen, Spender und ... mehr
am 19.07.2011 14:01
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung