Illertissen: Notärzte wehren sich gegen Bereitschaftsdienst in Rettungswache

Illertissen | am 27.08.2014 - 11:27 Uhr | Aufrufe: 894

Ein Gesetz des Zweckverbands für Rettungsdienst und für Feuerwehralarmierung Donau-Iller, das bereits 2011 beschlossen wurde, sieht vor, dass der Bereitschaftsdienst von Notärzten in der Rettungswache abgeleistet werden soll. 2015 soll es bereits in die Tat umgesetzt werden. Viele Notärzte stehen der Änderung kritisch gegenüber.

Das Gesetz schreibt Medizinern vor, ihren Bereitschaftsdienst von 12 oder 24 Stunden künftig in der Rettungswache abzuleisten. Was zuvor noch flexibel zu handhaben war, soll nun in ein starres System umgewandelt werden.

Früher Notarztwagen vor Praxis geparkt

Wie die Augsburger Allgemeine berichtete, durfte früher der Notarztwagen vor der Praxis geparkt, die Tätigkeit im Notfall unterbrochen werden, um von dort zum Einsatzort zu fahren. Auch durften Notärzte von Rettungssanitätern mit dem Notarztwagen abgeholt werden.

Notärzte können es sich nicht leisten, Praxis zu schließen

Doch nun soll dies bald der Vergangenheit angehören. Viele Notärzte können der neuen Regelung jedoch nichts Gutes abgewinnen. Besonders wenn eine eigene Praxis vorhanden ist, kann es künftig schwierig werden. Denn viele Notärzte können es sich nicht leisten, ihre Praxis zu schließen. Viele Kollegen müssten auch mit dem Notdienst aufhören, sollte das Gesetz 2015 eingeführt werden.

Bild: retter.tv Symbolbild

 

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Ab 16. April 2012 erreicht man unter der deutschlandweit einheitlichen Nummer 116 117den ärztlichen Bereitschaftsdienst. Die Nummer funktioniert ohne Vorwahl, gilt deutschlandweit und ist ... mehr
am 16.04.2012 08:00
von retter.tvretter.tv Profilbild     
AWO-Kindergarten im Rahmen der „Blaulichtenwochen“ zu Besuch bei der Hilfsorganisation mehr
am 14.08.2009 14:00
von Raphael Doderer     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung