Jede Sekunde zählt: Rettungskarte im Auto für schnellere Hilfe nach einem Unfall

Deutschland | am 10.04.2014 - 09:06 Uhr | Aufrufe: 1271

Nach einem Unfall zählt jede Sekunde! Doch während die neueste Autotechnik den Schutz der Fahrzeuginsassen erhöht, erschwert sie den Rettungskräften das Herankommen an Unfallbeteiligte in ihrem Wagen. Die Rettungskarte soll in diesem Fall weiterhelfen.

Symbolbild BlaulichtDie „motor-talk“ unterstützt die Rettungskarte: Mit modernen Fahrzeugen ist aufgrund deren Sicherheitsfeatures eine Überlebenschance nach schlimmen Unfällen mittlerweile hoch. Doch wie geht es dann schließlich weiter? Nachdem die Rettungskräfte am Unfallort eintreffen, versuchen sie die Verunfallten aus ihrem Fahrzeug zu bekommen. Dies gestaltet sich jedoch meist schwieriger als geplant.

Wozu dient die Rettungskarte?

Die modernen Sicherheitsfeatures der Autos können letztlich auch zum Verhängnis werden. Rettungskräfte haben nicht die Möglichkeit das Fahrzeug einfach irgendwo aufzuschneiden, da beispielsweise nicht ausgelöste Airbag-Patronen explodieren könnten. Mit einer Rettungskarte im Auto, die für das entsprechende Fahrzeugmodell ausgelegt ist, kann den Rettungskräften die Arbeit erleichtert werden und wertvolle Sekunden eingespart werden. Auf einer Rettungskarte können die Einsatzkräfte auf den ersten Blick erkennen, wo sie das Schneidewerkzeig ansetzen können, ohne jemand zu verletzen.

Was muss mit der Rettungskarte gemacht werden?

Bei „motor-talk“ kann eine entsprechende Rettungskarte für das jeweilige Fahrzeugmodell heruntergeladen werden. Die Karte sollte schließlich in Farbe ausgedruckt und im Auto unter der Fahrersonnenblende deponiert werden. Zudem verweist ein Aufkleber auf der Autoscheibe auf den Besitz der Rettungskarte.

Hier lesen Sie mehr zu der Rettungskarte und können sie zudem herunterladen.

Bild: retter.tv Symbolbild

 

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Logo Berufsfeuerwehr Nürnberg
Bei schlechtem Wetter und stark eingeschränkten Sichtverhältnissen ereignete sich gegen 23:55 noch am 30.04.2010 ein schwerer Verkehrsunfall auf der Verbindungsstraße Fischbach in ... mehr
am 30.04.2010 23:55
von Thorsten Wiese     
Dort, wo es am Nötigsten ist… Besuch im SOS-Kinderdorf in Kambodscha
Vor sieben Jahren entschlossen sich Gregor und Christiane B. für eine Patenschaft von SOS-Kinderdorf. Afrika, Amerika, Asien – die Familie hatte damals keinen Bezug zu einem bestimmten ... mehr
am 30.12.2011 09:09
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung