Kaufbeuren: Pflegedienst enttarnt Drogenlabor

Kaufbeuren | am 06.05.2014 - 14:57 Uhr | Aufrufe: 2186

Im Zuge eines Pflegedienstbesuchs sind am Montagabend bei einer 89-Jährigen Chemikalien für die Herstellung von Amphetamin aufgefunden worden. Diese gehörten ihrem 25-jährigen Enkelsohn.

Symbolbild BlaulichtDer Besuch eines Pflegedienstes am Montagabend gegen 19:30 Uhr mündete in einem größeren Einsatz von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei. Der 25-jährige Enkel der Patientin hielt sich ebenfalls in der Wohnung auf. Dieser wurde aggressiv, woraufhin die Mitarbeiterin des Pflegedienstes die Polizei rief.

Chemikalien in Toilette geworfen

Die Beamten hörten noch, wie der junge Mann Chemikalien in die Toilette warf und die Spülung betätigte. Sie konnten im Badezimmer eine Freisetzung von Gasen feststellen. Der 25-Jährige wurde vorläufig festgenommen. Aufgrund der nicht vorliegenden Kenntnisse über die Chemikalien räumten weitere Unterstützungskräfte die umliegenden Gebäude. Darüber hinaus sperrten sie den Bereich ab. Die beiden Polizeibeamten erlitten durch die Gase Augenreizungen und mussten eine Nacht im Krankenhaus verbringen.

Bereits vor Monaten mit Drogenlabor aufgeflogen

Der 25-Jährige war bereits vor einigen Monaten mit einem Drogenlabor aufgeflogen. Er wurde in ein Bezirkskrankenhaus eingewiesen. Die Chemikalien konnten sichergestellt werden. In dem Keller des Hauses wurden zudem ein Kleinlabor und 100 Gramm einer Vorstufe zur Herstellung von Amphetamin aufgefunden.

Quelle: Augsburger Allgemeine

Bild: retter.tv Symbolbild

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Rauschgiftfahnder haben im Keller eines Wohnhauses in Roth ein illegales Drogenlabor ausgehoben. mehr
am 05.05.2010 09:13
von Andreas RachMann
Es ist eine oft nur sehr, sehr schwer zu beantwortende Frage. Die Entscheidung nämlich soll jemand in ein Altenheim gehen? Und wenn ja, in welches? Bisher hatte man wenig Vergleichskriterien, ... mehr
am 25.03.2010 07:56
von Sarah-Yasmin FließProfilbild Sarah     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung