Kinder geben vermeintliche Handgranate beim Rettungsschwimmer ab

Heringdorf | am 14.08.2015 - 10:15 Uhr | Aufrufe: 1590

Beim Schwimmen im Ostseebad Heringsdorf entdeckten Kinder einen Gegenstand, den sie für eine Handgranate hielten und gaben ihm beim Rettungsschwimmer ab.

Einen gruseligen Fund machten Kinder im Ostseebad Heringsdorf, sie fanden im Wasser einen Gegenstand, den sie für eine Handgranate hielten. Anstatt diese jedoch einfach liegen zu lassen und Hilfe zu holen, brachten sie den Gegenstand zum Rettungsschwimmer.

Polizei sperrt Bad ab

Dieser alarmierte umgehend die Polizei und kümmerte sich um eine erste Evakuierung, die Polizei sperrte anschließend das Bad ab. Schnell konnte jedoch Entwarnung gegeben werden, es handelte sich lediglich um einen Flaschenöffner in Handgranatenoptik.

Bild: retter.tv Symbolbild

 

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Schleppgriffe
Ein Rettungsschwimmer muss einiges draufhaben. Dazu gehören auch bestimmte Griffe, mit denen er Menschen durch das Wasser ziehen kann. Hier ein paar Schlepp- griffe, die ein Rettungsschwimmer ... mehr
am 29.08.2009 16:54
von retter.tvretter.tv user logo     
Scharfe Handgranate bei Pflasterarbeiten gefunden
Eine aus dem zweiten Weltkrieg stammende Handgranate hat ein 39-jähriger Hausbesitzer aus Petershagen-Quetzen (Kreis Minden-Lübbecke) bei Pflasterarbeiten auf seinem Hof am frühen ... mehr
am 20.08.2010 04:20
von Michael FliegeMann     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung