Knapp 89 Prozent sind in Sachsen-Anhalt seit heute auf Digitalfunk umgestellt

Sachsen-Anhalt | am 13.04.2012 - 14:17 Uhr | Aufrufe: 1190

Der so genannte erweiterte Probebetrieb wurde dazu heute in drei Netzabschnitten gestartet. Von der Altmark im Norden bis zum Saalekreis im Süden kann nun digital gefunkt werden.

Digitalfunk SymbolbildIn den kommenden sechs Monaten soll getestet werden, wie gut der Digitalfunk im Ernstfall funktioniert. Wichtig ist dabei, dass die technischen Vorraussetzungen erprobt werden und die organisatorische Regelung innerhalb der Vereine und Organisationen geübt wird.

Erweiterter Probebetrieb im Digitalfunk in Sachsen-Anhalt

Durch den erweiterten Probebetrieb sollen Schwachstellen im System, in der Organisation und der Technik aufgedeckt werden. Diese müssen dann beseitigt werden, bevor der Echtbetrieb dann 2013 starten kann. Im Moment sind 88,6 Prozent des Landes an den Digitalfunk angeschlossen, die letzten Abschnitte im Burglandkreis sowie den Landkreisen Mansfeld-Südharz und Harz sollen so schnell wie möglich folgen.

Mehr zum erweiterten Testbetrieb im Digitalfunk in Sachsen-Anhalt lesen Sie hier

Bild: retter.tv Archivbild

Weitere Beiträge:
Digitalfunk Symbolbild
Der abhörsichere Digitalfunk im Tetraband soll auch bei den Feuerwehren und Rettungsdienst-Organisationen im Kreis Euskirchen den analogen Funk ablösen. Die Vorbereitungen für den ... mehr
Digitalfunk Symbolbild
Die Umstellung auf Digitalfunk ist die Zukunft, die Stadt Haldensleben hat ihre Wehren mit neuen Funkgeräten ausgestattet, doch diese sind für das hektische Einsatzgeschehen nicht ... mehr
Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Ulmer Polizei kann ab sofort digital funken
Für die Ulmer Polizei beginnt ein neues Zeitalter: Ab sofort können die Beamten digital funken. Bislang waren in Baden-Württemberg nur Stuttgart und die umliegenden Landkreise in der ... mehr
am 18.11.2010 09:54
von Stefan StadlmairMann     
CSU-Staatssekretär greift Seehofer offen an mehr
am 06.10.2009 17:47
von Georg Fuerst     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung