"Krisen und Kommunikation"- erfolgreiche Fachtagung

Erste Fachtagung „Krisen und Kommunikation“ des TCRH Training Center Retten und Helfen in Mosbach und der Ruatti Systems GmbH – Vertreter von Blaulichtorganisationen aus ganz Deutschland bilden sich fort.

4 Bilder


Der Amoklauf von München, die Terroranschläge in Würzburg und Ansbach: „Solche Lagen werden wir auch in Zukunft haben“, warnte DRK- Bundesarzt Prof. Dr. med. Peter Sefrin in seinen Begrüßungsworten zur ersten Fachtagung „Krisen und Kommunikation“. An der gemeinsamen Veranstaltung des durch den BRH Bundesverband Rettungshunde e.V. betriebenen TCRH Training Center Retten und Helfen Mosbach und der Ruatti Systems GmbH nahmen am Wochenende Vertreter von Polizei, Feuerwehr, Rettungsdiensten, Technischem Hilfswerk und Rettungshundestaffeln aus dem gesamten Bundesgebiet teil. „Wir müssen uns auf Großschadensereignisse vorbereiten“, erklärte Sefrin dabei. Die Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben in Deutschland stünden vor neuen Aufgaben und neuen Herausforderungen. „Mit ihnen müssen wir uns auseinandersetzen.“

Am Samstag und Sonntag geschah dies im Rahmen verschiedenster Workshops mit namhaften nationalen und internationalen Referenten. Von Möglichkeiten der digitalen Patientenerfassung über den Einsatz von Spontanhelfenden und Drohnen bis hin zur taktischen Wundversorgung im Feld konnten sich die Tagungsteilnehmer mit einer Vielzahl an Aspekten in Theorie und Praxis auseinandersetzen. Das Führen und Leiten unter hoher psychischer Belastung wurde thematisiert, ebenso das Vordringen zu Verschütteten mithilfe von schwerem Rettungsgerät sowie der Umgang mit Presse und Social Media bei Großschadenslagen. Auch gab es Gelegenheit, geprüfte Rettungshunde wäh-rend der Arbeit in den Trümmern zu beobachten: Mehrere Teams der BRH-Rettungshundestaffel Nördlicher Schwarzwald stellten ihr Können unter Beweis. Gleichzeitig kam der Austausch zwischen den verschiedenen Behörden und Organisationen nicht zu kurz.

Der Sonntag schließlich stand ganz im Zeichen eines High Level-Stabstrainings mit digitaler Unterstützung durch den Ruatti „Commander“, ein digitales Einsatzmanagement-Tool.

Es waren Tage von Praktikern für Praktiker, die bei allen Beteiligten durchweg gut ankamen. „Veranstaltungen wie diese setzen das Ziel unseres TCRH Mosbach im besten Sinne um“, erklärte BRH-Präsident Jürgen Schart. Die Einrichtung auf dem Gelände der ehemaligen Neckartalkaserne sei ent-standen, um plattform-, organisations- und fachdienstübergreifend Einsatzkräfte optimal auf den Realeinsatz vorzubereiten. Gut denkbar daher, dass der erstem Fachtagung eine zweite folgt.

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Harlingerode | Ohne Sponsoren kein Ehrenamt. Unter diesem Motto erhielt die BRH Rettungshundestaffel Osterode, Goslar, Harz e.V. jetzt eine Spende in Bad Harzburg. Dre OBI Baumarkt stiftete eine ... mehr
am 15.09.2014 13:45
von Stefan Sobotta     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung