Lawinen donnerten zu Tal – und der Rettungsdienst zeigt sich in Höchstform

Langtaufers | am 24.01.2018 - 13:20 Uhr | Aufrufe: 860

Am gestrigen Dienstag bedrohten mehrere Lawinen das Langtauferer Tal in Südtirol und schlossen viele Personen ein. Bei der Evakuierungsaktion glänzten die Rettungsdienste durch Professionalität und Effizienz.

Wie stol.it berichtet, wurden 167 Personen im Laufe des Tages aus dem Tal geflogen. Das reibungslose Zusammenspiel der Beteiligten trug dazu bei, dass am gestrigen Dienstag niemand verletzt wurde. Viele der Rettungskräfte hätten so ein Szenario nur in Übungen durchgespielt, aber der Einsatz zeigte, dass diese Ausbildung definitiv Früchte getragen hat.


Bildquelle: retter.tv Symbolbild

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Bergwachten im Priental stark gefordert
Zwei intensive Wochen liegen hinter den Bergrettern im Einsatzleitbereich Priental. Lawineneinsatz, Suchaktionen, Bergung von verstiegenen Personen, Rettung von Tourengehern und viele Skiunfälle ... mehr
am 01.03.2012 08:16
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Eine zündende Idee rettete am Dienstagnachmittag in Wehr eine Frau vor einer langen Gefangenschaft: Sie hatte sich in einem Gebäude eingeschlossen und kam nicht mehr heraus. mehr
am 23.08.2017 12:09
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung