Men in White: Mülheimer üben Vorgehen im Seuchenfall

Mülheim an der Ruhr | am 15.03.2019 - 12:50 Uhr | Aufrufe: 262

Als ob die Apokalypse ausgebrochen wäre: Verschiedene Einsatzkräfte haben am 14.03.2019 für einen möglichen Seuchenausbruch geübt. Der Übeltäter: Die Afrikanische Schweinegrippe. In der Bildergalerie seht ihr mehr!

5 Bilder
Am 14. März 2019 mag der ein oder andere Autofahrer oder auch Spaziergänger im Waldgebiet Uhlenhorst schon schlimmes befürchtet haben. Feuerwehrmänner in weißer Schutzausrüstung mit Mundschutz, Augenschutz und Gummistiefeln, dazu Sprühkreide auf dem Boden und ein schwarzer Kadaversack.

Entwarnung: Nur eine Übung für den Ernstfall

Dies alles gehörte aber zum praktischen Teil der am heutigen Tage stattfindenden Krisenstabsübung der Stadt Mülheim an der Ruhr. Heute wurde in allen Veterinärämtern der Bezirksregierung Düsseldorf der Ernstfall geübt. Der Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest im eigenen Stadtgebiet.

Alle auf dem Laufenden: Teilnahme verschiedener Stellen

Dazu traf sich am Morgen der Krisenstab der Stadt Mülheim an der Ruhr im Führungs- und Lagezentrum auf der Feuerwache in Broich. Dieser setzte sich im heutigen Fall aus Entscheidungsträgern von Veterinäramt, Ordnungsamt, Feuerwehr, Polizei, Forst und Jagdausübungsberechtigten zusammen.

Wie im Ernstfall: Umfassende Schutzeinrichtungen

Geübt wurde das Zusammenspiel der einzelnen Ämter und Behörden bei einem Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest auf dem Stadtgebiet von Mülheim an der Ruhr. Schutzzonen wurden erstellt, Waldgebiete gesperrt und Desinfektionsschleusen errichtet. Nach circa 4 Stunden konnte die Übung erfolgreich beendet werden.

Erfolgreicher Abschluss; keine Gefahr für Menschen

Bei der Afrikanischen Schweinepest handelt es sich um eine Viruserkrankung die nur für Schweine und Wildschweine gefährlich ist und für diese Tierarten meist tödlich endet. Eine Gefahr für Menschen oder andere Tiere besteht nicht! Für das heutige "Übungs-Wildschwein" Waldemar kam aber leider jede Hilfe zu spät. Es wurde gemäß des Einsatzkonzeptes "Afrikanische Schweinepest" durch die Feuerwehr geborgen und einem Labor zur weiteren Untersuchung zugeführt.

Bilder und Text: Feuerwehr Mülheim an der Ruhr

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Augsburg: Verwahrloste Tiere in Wohnung
Am gestrigen Montag, den 18.07.2011 wurde die Berufsfeuerwehr Augsburg aufgrund verwahrloster Tiere in eine Wohnung in die Ammerseestraße gerufen. mehr
am 19.07.2011 08:58
von Michael FliegeMann     
Wie bereits berichtet, wurde am 6. August eine 85-jährige Frau Opfer eines Raubüberfalls. Elf Tage (17. Oktober) später, starb sie an den Folgen ihrer beim Sturz erlittenen ... mehr
am 19.10.2010 12:27
von Rebecca Lange     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung