Mordanklage: Krankenpfleger wollte Fähigkeiten in der Reanimation beweisen

Oldenburg | am 23.01.2014 - 11:37 Uhr | Aufrufe: 3873

Schwere Vorwürfe gegen einen Krankenpfleger. Gegen den 37-Jährigen wurde Anklage wegen Mordes in fünf Fällen erhoben. Er soll Patienten ein Medikament verabreicht haben, um dann seine Fähigkeiten im Bereich der Reanimation zeigen zu können.

Feuerwehr-Ausbilder vor Gericht wegen versuchter VergewaltigungBereits 2008 wurde der Krankenpfleger vom Landgericht Oldenburg wegen versuchten Mordes zu einer Freiheitsstrafe von siebeneinhalb Jahren verurteilt. Nun kamen weitere Fälle ans Licht, die womöglich auch auf das Konto des derzeit in Haft befindlichen Krankenpflegers gehen.

Bewusst Herzrhythmusstörungen herbeigeführt

Die Staatsanwaltschaft Oldenburg hat Anklage gegen den 37-jährigen Krankenpfleger erhoben, wie der Anzeiger für Harlingerland berichtet. In den Jahren 2003 bis 2005 war der Krankenpfleger auf der Intensivstation des Klinikums Delmenhorst beschäftigt. In dieser Zeit soll er Patienten ein Medikament mit dem Wirkstoff Ajmin injiziert haben. Dem Krankenpfleger wird vorgeworfen, dass er mit der Injektion des Medikamentes bewusst bei den Patienten Herzrhythmusstörungen auslösen wollte. Kammerflimmern und Blutdruckabfall sind weitere Folgen einer solchen Injektion.

Krankenpflger wollte Kenntnisse in der Reanimation beweisen

Das Motiv des Angeschuldigten solle zum einen Langeweile gewesen sein. Zudem habe er eine solche Notsituation bewusst herbeiführen wollen, um seine Kenntnisse im Bereich der Reanimation beweisen zu können. Der 37-jährige Krankenpfleger soll ein Misslingen der Reanimation und damit den Tod der Patienten in Kauf genommen haben. Zur Last gelegt werden ihm mindestens drei Todesfälle, die durch sein Handeln verursacht wurden. Über die Eröffnung des Hauptverfahrens hat das Landgericht Oldenburg noch nicht entschieden.

Erfahren Sie hier mehr zum Fall des Krankenpflegers und die Mordanklage.

Das TV-Magazin "Brisant" berichtete ebenfalls über den Fall des Krankenpflegers:

Videoquelle: Youtube/Monika M

Bild: retter.tv Symbolbild

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Pflegedienste leiden unter Personalnot
Bald geht die Suche wieder los: Die evangelische Sozialstation Neu-Ulm braucht demnächst eine zusätzliche Pflegefachkraft, sagt Pflegedienstleiterin Ilse Rautenberg. Doch qualifiziertes ... mehr
am 28.09.2010 12:41
von Sarah-Yasmin FließProfilbild Sarah     
Notärzte in Not
Der tragische Tod einer Frau wurde jetzt in Nördlingen verhandelt. Ein Notarzt war wegen fahrlässiger Tötung angeklagt. mehr
am 11.07.2011 09:26
von Melanie ErbeMann     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung