Motorsägenunfall: Dorfbewohner unterstützen Rettungsdienst vorbildlich

Girkhausen | am 11.05.2017 - 13:59 Uhr | Aufrufe: 19700

Nach Angaben der Polizei hatte sich ein Mann in Girkhausen beim Holzschneiden schwer verletzt. Noch bevor die Rettungskräfte eintrafen, leisteten die Dorfbewohner vorbildliche Ersthilfe auf allen Ebenen.

Der Mann hatte beim Schneiden des Brennholzes für einen Moment die Kontrolle über die Motorsäge verloren und sich so schwer am Oberschenkel verletzt. Von der Leitstelle Siegen Wittgenstein wurde daraufhin ein Rettungswagen, der Hubschrauber Christoph 25 und die Polizei zum Unfallort alarmiert.

Einweiser aufgestellt und Verletzten erstversorgt

Als der Rettungsdienst die Adresse suchte, wurde die Mitarbeiter angenehm überrascht: Bereits ab Ortsmitte waren über alle paar Meter Wegweiser zum Patienten aufgestellt worden. Wie sich bei der Ankunft zeigt, wurde der Verletzte zudem vorbildlich erstvorsogt und die Blutung gestillt. Auch kümmerten sich die Dorfbewohner darum, den betroffenen Mann zu beruhigen und ihn von Schaulustigen abzuschirmen. Schlussendlich konnte der Verletzte mit dem Hubschrauber in eine Spezialklinik gebracht werden. Die Polizei ermittelt derzeit den genauen Unfallhergang.

Bild: retter.tv Symbolbild

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Aufgrund einer Beschwerde eines Aufforderers wurden am 30. September 2014 zwei uniformierte Polizeibeamte wegen einer Verwaltungsübertretung in einen Ort nahe Güssing entsandt. Der Grund ... mehr
am 02.10.2014 15:08
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Kurz nach 15:00 Uhr erfolgte der Alarm für die Bergwacht Mehlmeisel auf den Klausenlift. Die Alarmmeldung lautete Wirbelsäulenverletzung auf der Piste. mehr
am 25.12.2009 15:00
von Alexander Nelkel     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung